Horse Heaven Hills AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Horse Heaven Hills AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 2005
Weinbautradition seit: 1972
Land: USA
Teil der Weinbauregion: Yakima Valley AVA, Columbia Valley AVA
Wachstumsperiode: 190 Tage
Anbauklima: Gemäßigte Zone
Bodenarten: Schluff und Lehm
Anerkannte Anbaufläche: 230.680 Hektar (570.000 acres)
Bestockte Anbaufläche: 2041 Hektar (6.040 acres)
Rebsorten: Hauptsächlich Chardonnay, Sauvignon Blanc, Riesling, Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah
Weinmenge: Rotwein, Weißwein, Schaumwein sortenrein oder im Verschnitt

Horse Heaven Hills AVA (anerkannt seit 2005) ist ein Weinbaugebiet im Süden des US-Bundesstaats Washington. Das Gebiet ist Teil der überregionalen Columbia Valley AVA und liegt im Süden des Yakima Valley AVA. Mit fast 230.680 Hektar zugelassener Rebfläche ist Horse Heaven Hills AVA eine der größten geschützten Herkunftsbezeichnungen im Bundesstaat. [1]

Weinbaubetriebe[Bearbeiten]

Horse Heavens Hills beherbergt den größten Weinbaubetrieb des Bundesstaates, die Columbia Crest Winery in Paterson. Neben fast 24.000.000 Flaschen eigener Produktion versektet der Betrieb die Schaumweine der bekannten Domaine Ste Michelle.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. T. Parker Discovering Washington Wines pg 31 Raconteurs Press 2002 ISBN 0971925852
  2. T. Parker Discovering Washington Wines pg 34 Raconteurs Press 2002 ISBN 0971925852