Huzhu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des autonomen Kreises Huzhu der Tu im Regierungsbezirk Haidong

Der Autonome Kreis Huzhu der Tu (互助土族自治县Hùzhù Tǔzú zìzhìxiàn), kurz: Kreis Huzhu (互助县Huzhu xian), ist ein autonomer Kreis im Regierungsbezirk Haidong im Osten der chinesischen Provinz Qinghai. Er hat eine Fläche von 3.321 km² und zählt ca. 370.000 Einwohner (2004). Sein Hauptort ist die Großgemeinde Weiyuan (威远镇).

Das Kloster Chusang Gompa (却藏寺Quezang si) steht seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-806).

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus fünf Großgemeinden und sechzehn Gemeinden (davon zwei Nationalitätengemeinden der Tibeter) zusammen. Diese sind (Pinyin/chin.):

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)[Bearbeiten]

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Huzhu 357.089 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 265.456 74,34 %
Tu 62.780 17,58 %
Tibeter 21.629 6,06 %
Hui 6.824 1,91 %
Mongolen 210 0,06 %
Manju 47 0,01 %
Koreaner 29 0,01 %
Yi 28 0,01 %
Sonstige 86 0,02 %

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

36.85102.1Koordinaten: 36° 51′ N, 102° 6′ O