Hualong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Hualong (Begriffsklärung) aufgeführt.
Lage des Autonomen Kreises Hualong der Hui (rosa) im Regierungsbezirk Haidong (gelb)

Der Autonome Kreis Hualong der Hui (化隆回族自治县Hualong Huizu zizhixian), kurz: Kreis Hualong (化隆县Hualong xian), ist ein autonomer Kreis der Hui-Chinesen im Regierungsbezirk Haidong im Osten der chinesischen Provinz Qinghai. Er hat eine Fläche von 2.740 km² und zählt ca. 230.000 Einwohner (2004). Sein Hauptort ist die Großgemeinde Bayan (巴燕镇).

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus sechs Großgemeinden und dreizehn Gemeinden (davon fünf Nationalitätengemeinden der Tibeter) zusammen. Diese sind:

  • Großgemeinde Bayan (巴燕镇)
  • Großgemeinde Gandu (甘都镇)
  • Großgemeinde Qunke (群科镇)
  • Großgemeinde Yashiga (牙什尕镇)
  • Großgemeinde Zhaba (扎巴镇)
  • Großgemeinde Ansiduo (昴思多镇)

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)[Bearbeiten]

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Hualong 213.706 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Hui 110.082 51,51 %
Han 45.959 21,51 %
Tibeter 45.935 21,49 %
Salar 11.100 5,19 %
Tu 380 0,18 %
Dongxiang 82 0,04 %
Mongolen 75 0,04 %
Yi 19 0,01 %
Uiguren 15 0,01 %
Sonstige 59 0,03 %


36.083333333333102.2Koordinaten: 36° 5′ N, 102° 12′ O