Hyakutake Seikichi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Hyakutake Haruyoshi

Hyakutake Seikichi (jap. 百武晴吉, auch Hyakutake Harukichi oder Haruyoshi; * 25. Mai 1888 in der Präfektur Saga; † 10. März 1947) war ein General der japanischen Armee. Er führte die Verteidigung von Guadalcanal und den anderen Salomon-Inseln.

Er schloss 1909 die japanische Militärakademie als Infanterieoffizier ab. Danach besuchte er bis 1921 eine weitere Armeeschule. Innerhalb von 3 Jahren wurde er zum Major befördert und arbeitete im militärischen Geheimdienst als Chef der Kryptographischen Abteilung von 1927 bis 1929.

1931 wurde Hyakutake nach Harbin versetzt und leitete den dortigen Geheimdienst. Er wurde 1935 zum Oberst befördert und bekam das Kommando über ein eigenes Regiment. Nachdem er erneut befördert wurde und 1939 den Rang eines Generalmajors innehatte, wurde er Inspekteur der Signalschule und für die Überwachung von Übungen zuständig. Im Mai 1942 wurde ihm die 17. Armee in Rabaul unterstellt und er war an den Eroberung der Fidschiinseln, Samoa und von Port Moresby beteiligt. Nach den japanischen Niederlagen bei der Schlacht um Midway und auf anderen Inseln musste er seine Strategie ändern und sich auf die Verteidigung der Salomonen vorbereiten.

Aufgrund von Versorgungsproblemen und der amerikanischen Luftüberlegenheit war seine Aufgabe nicht erfüllbar. Später wurde er auch in Neuguinea mit dem Kommando betraut, wo er mehrere erfolglose Gegenangriffe leitete.

Nach dem Krieg kehrte er nach Japan zurück und starb 1947.

Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Hyakutake der Familienname, Seikichi der Vorname.