Infamous

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bezieht sich auf das Videospiel Infamous. Für den im englischen Infamous benannten Spielfilm siehe Kaltes Blut – Auf den Spuren von Truman Capote.
Infamous
Studio Sucker Punch Productions
Publisher Sony Computer Entertainment
Leitende Entwickler Nate Fox (Game Director)[1]
Erstveröffent-
lichung
USA: 26. Mai 2009[2]
EU: 29. Mai 2009[3]
AUS: 4. Juni 2009[4]
Plattform PlayStation 3
Genre Third-Person-Shooter, Action, Sandbox
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Gamecontroller
Systemvor-
aussetzungen
1303 MB Speicherplatz
Medium Blu-ray
Sprache Multilingual
Altersfreigabe
USK ab 18
PEGI ab 16+ Jahren empfohlen

Infamous (Eigenschreibweise stilisiert als inFAMOUS) ist ein Action-Videospiel für die Playstation 3. Es wurde von Sucker Punch Productions entwickelt und wird durch Sony Computer Entertainment vertrieben. Veröffentlicht wurde es im Mai/Juni 2009. Der Name setzt sich aus den englischen Wörtern „Famous“ (= berühmt) und „Infamous“ (= berüchtigt) zusammen, da die Hauptfigur als guter oder böser Charakter agieren kann.

Handlung[Bearbeiten]

Der Spieler kontrolliert den Protagonisten Cole MacGrath, einen Fahrradkurier. Dieser ist zu Beginn des Spiels im Zentrum einer gewaltigen Explosion, die mehrere Straßenteile der fiktiven Stadt Empire City zerstört. Die Explosion verursacht Chaos in der ganzen Stadt, während Cole plötzlich über elektrische Superkräfte verfügt. Während des Spielverlaufs, in dem Cole seine neuen Fähigkeiten nutzt, um wieder Ordnung in die Stadt zu bringen, wird dem Spieler die Wahl gelassen, ob er diese Kräfte im Sinne der Gemeinschaft, oder für eigene, egoistische Zwecke einsetzt. Diese Entscheidungen haben Auswirkungen auf den Charakter, sein Umfeld und auf weitere Handlungsstränge.[5]

Kritik[Bearbeiten]

Das Spiel wurde von der Spielepresse gut angenommen. Besonders die Spezialkräfte und Coles Kletterfähigkeiten wurden gelobt. Auf Metacritic erhielt es eine Punktzahl von 85 von 100.[6]

Fortsetzungen[Bearbeiten]

Logo von Infamous 2

Infamous 2 vom Juli 2011 knüpft an die Handlung des ersten Teils an. Je nachdem ob man ersten Teil gut oder böse durchgespielt hat, kann man zu Spielstart wählen, von welchem Ende ausgehend man den zweiten Teil fortsetzen möchte. Im Oktober 2011 erschien außerdem als Ableger das Action-Adventure Infamous: Festival of Blood.

Am 21. März 2014 wurde der dritte Teil Infamous: Second Son für PlayStation 4 veröffentlicht.[7] Die Handlung ist von den vorherigen Teilen losgelöst. Der Hauptcharakter Delsin hat die Fähigkeit, andere Kräfte zu absorbieren. Auch hier kann man gutes bzw. böses Karma sammeln.

Das Spiel wurde mit zusätzlichen downloadbaren Spielinhalten erweitert.[8] Als erster zusätzlich downloadbarer Spielinhalt erschien am 27. August 2014 der Standalone-DLC Infamous: First Light, der auch ohne Besitz des Hauptspiels im PlayStation Store erworben werden kann.[9] Am 10. September 2014 erschien auch eine Blu-Ray-Fassung zum Standalone-DLC Infamous: First Light.[10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sucker Punch Productions team. Sucker Punch Productions. 2005. Archiviert vom Original am 18. Januar 2008. Abgerufen am 25. April 2009.
  2. Greg Miller: inFamous Coming Soon(er). IGN. 13. März 2009. Abgerufen am 13. März 2009.
  3. inFamous heading to UK on May 29th. mcvuk.com. 27. April 2009. Abgerufen am 27. April 2009.
  4. PlayStation Games & Media- inFamous. NZ.PlayStation.com. 2009. Abgerufen am 13. Mai 2009.
  5. Simon Lutstorf: Review/Test: inFamous. gamgea.com. 7. Juni 2009. Abgerufen am 21. Dezember 2011.
  6. inFAMOUS Acclaim. Metacritic. S. 1. Abgerufen am 5. August 2009.
  7. http://www.psn-senioren.de/forum/content/29-infamous-second-son-test-review.html
  8. http://www.insidegames.ch/infamous-second-son-dlcs-bereits-arbeit/
  9. Gaming-Universe: Standalone-DLC inFAMOUS: First Light enthüllt
  10. play3.de: inFamous: First Light – Stand-Alone-Disk-Version der Erweiterung erscheint im September