Ivano Edalini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ivano Edalini Ski Alpin
Nation ItalienItalien Italien
Geburtstag 20. August 1961
Geburtsort ZugSchweizSchweiz Schweiz
Karriere
Disziplin Slalom, Riesenslalom
Status zurückgetreten
Karriereende 19. März 1988
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Weltcupsiege 2
 Gesamtweltcup 31. (1985/86)
 Riesenslalomweltcup 34. (1981/82)
 Slalomweltcup 9. (1984/85, 1985/86)
 Kombinationsweltcup 34. (1982/83)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Slalom 1 0 2
 Parallelrennen 1 0 0
 

Ivano Edalini (* 20. August 1961 in Zug in der Schweiz) ist ein ehemaliger italienischer Skirennläufer.

Biografie[Bearbeiten]

Zum ersten Mal in die Weltcup-Punkteränge kam Edalini am 9. Februar 1982 beim Riesenslalom in Kirchberg in Tirol, wo er 14. wurde. Im Laufe seiner Karriere war der Slalom seine stärkste Disziplin. Hier erreichte er erstmals am 10. Dezember 1984 das Podium, als er in Sestriere Dritter wurde. Am gleichen Ort wiederholte er am 1. Dezember 1985 diese Platzierung. Am 6. Januar 1986 gewann Edalini mit dem Parallelslalom auf der Hohe-Wand-Wiese in Wien sein erstes Weltcuprennen. Sein zweiter und letzter Weltcupsieg gelang ihm am 16. Dezember 1986 beim traditionsreichen Slalom der 3-Tre-Rennen in Madonna di Campiglio vor Ingemar Stenmark.

Ivano Edalini beendete seine Karriere am 19. März 1988 mit einem 15. Rang im Slalom von Åre.

Erfolge[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

Weltcup[Bearbeiten]

  • 9. Platz im Slalomweltcup: 1985, 1986
  • 4 Podestplätze, davon 2 Siege:
Datum Ort Land Disziplin
6. Januar 1986 Wien Österreich Parallelslalom
16. Dezember 1986 Madonna di Campiglio Italien Slalom

Italienische Meisterschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]