Jörg Bach (Bildhauer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begegnung, 2002, Tuttlingen

Jörg Bach (* 4. Februar 1964 in Wolgast) ist ein deutscher Bildhauer.

Leben[Bearbeiten]

Von 1983 bis 1986 absolvierte Bach ein Praktikum bei dem Bildhauer Roland Martin. Er studierte von 1986 bis 1991 freie Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Walter Förderer und Hiromi Akiyama. Von 1988 bis 2001 unterrichtete er an der Städtischen Jugendkunstschule Tuttlingen. Jörg Bach ist Mitglied des Künstlerbunds Baden-Württemberg und der Neuen Gruppe München. Er lebt und arbeitet in Mühlheim an der Donau.[1]

Werke[Bearbeiten]

In vielen Variationen und Größen fertigt Jörg Bach überwiegend Skulpturen aus vierkantigem Stahlblech. Es sind große und kleine Wandobjekte, Boden- und Freiplastiken, naturbelassen, lackiert oder aus poliertem Edelstahl. Bach gibt ihnen einfache Namen wie Reflektoren, Bodenfrüchte, Zankäpfel, Rundungen, Wolkenkratzer oder Gitter. Die Werke fallen auf durch ihre Verschlingungen oder Verknotungen, mal eher kugelartig, mal extrem langgestreckt. Die Windungen berühren sich nur beinahe und erreichen dadurch Leichtigkeit und Transparenz. Neben den Skulpturen fertigt Jörg Bach Frottagen und Skizzen auf Papier und auf Leinwand.

Ausstellungen[Bearbeiten]

Einzelausstellungen[Bearbeiten]

  • 1998: Torschloß Galerie, Tettnang
  • 2000: Plastiken in der Stadt, Balingen
  • 2004: Galerie Ulrike Hrobsky, Wien, A
  • 2005: Galerie Gerken, Berlin
  • 2008: 15a Galerie Beeldentuin, Lochem, NL
  • 2009: Galerie Felchlin, Zürich, CH
  • 2012: Kunstverein Usedom, Heringsdorf, D

Gruppenausstellungen[Bearbeiten]

  • 1998/2002/2003/2004: Große Kunstausstellung im Haus der Kunst, München
  • 1998: Bildhauer aus Baden-Württemberg, Künstlerbund Baden-Württemberg, Mannheim
  • 1999: Skulpturen in der Natur, Schopflocher Alb, Landkreis Esslingen
  • 2002: Skulpturenpark, Art Felchlin, Schwyz, Schweiz
  • 2004: Art International, Zürich, Schweiz
  • 2005: Skulptur aktuell, III Dimension, Haus der Kunst München
  • 2013: Skulpturenpark Prinzengarten, Sigmaringen
  • 2013: Biennale di Scultura Internationale a Racconigi 2013, Associazione Piemontese Arte, Italia

Arbeiten im öffentlichen Raum[Bearbeiten]

  • 1997 Tuttlingen: Tuttlinger Tisch, Corten
  • 1998 Hallenbad Balingen: Regenkelch, Corten / Lack
  • 2001 Kißlegg: Vielfalt der Kräfte, Corten
  • 2002 Landratsamt Tuttlingen: Begegnung, Corten
  • 2005 Mühlheim an der Donau: Drumrum, Corten
  • 2007 Stadthalle Bad Saulgau: Entwicklung, Corten
  • 2008 Mühlheim an der Donau: Reflektor, Edelstahl / poliert

Fotogalerie[Bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jörg Bach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lebens- und Ausstellungsdaten von Jörg Bach (PDF-Datei; 17 kB)