J. J. Hickson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
J.J. Hickson
J. J. Hickson
Spielerinformationen
Voller Name James Edward Hickson
Geburtstag 4. September 1988
Geburtsort Atlanta, Vereinigte Staaten
Größe 206 cm
Position Power Forward
College North Carolina State
NBA Draft 2008, 19. Pick, Cleveland Cavaliers
Vereinsinformationen
Verein Denver Nuggets
Liga NBA
Trikotnummer 21
Vereine als Aktiver
2008–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cleveland Cavaliers
00 00 2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacramento Kings
2012–2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland Trail Blazers
Seit 0 2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Denver Nuggets
1Stand: 8. Juli 2013

J.J. Hickson (* 4. September 1988 in Atlanta, Georgia) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler. Er ist Power Forward bei den Denver Nuggets in der NBA.

College[Bearbeiten]

Hickson spielte College Basketball für die Wolfpacks an der North Carolina State University. In seinem ersten Spiel als Freshman, erzielte er 31 Punkte. Später erzielte er ein Karriere Bestleistung mit 33 Punkten gegen Western Carolina. In seiner besten Saison erreichte er 14,8 Punkte und 8,5 Rebounds pro Spiel. Er wurde für das All-Freshman Team der ACC ausgewählt.

NBA[Bearbeiten]

Cleveland Cavaliers[Bearbeiten]

Am 26. Juni 2008 wurde Hickson im Rahmen des NBA Drafts von den Cleveland Cavaliers an 19. Stelle gedraftet. In seiner ersten Saison kam Hickson ausschließlich von der Bank ins Spiel und erzielte dabei im Schnitt 4 Punkte und 2.7 Rebounds in 11.4 Minuten pro Spiel.[1] In der folgenden Saison rückte er in die Startaufstellung vor und konnte sich sehr steigern: 8,5 Punkte und 4,9 Rebounds in 20,9 Minuten pro Spiel. In dieser Saison bekam er auch seine erste Möglichkeit sich in den Playoffs zu beweisen. Aufgrund seiner geringen Erfahrung in der NBA wurde er jedoch nur für knapp mehr als 7 Minuten pro Partie auf das Spielfeld gestellt.

Vor der NBA Saison 2010/11 verließ der Anführer und das Gesicht der Cleveland Cavaliers, LeBron James, das Team und unterzeichnete einen Vertrag bei den Miami Heat. Das gesamte Spielsystem und die Rollen im Team der Cavaliers mussten geändert werden. Hickson konnte in dieser Saison zwei Mal seine Karrierebestleistung von 31 Punkte[2][3] und einmal seine Karrierebestleistung von 20 Rebounds erzielen.[4] Nach 52 Spielen stand Hickson im Schnitt 26 Minuten pro Partie auf dem Feld und steuerte 12,3 Punkte und 7,4 Rebounds bei.[1]

Sacramento Kings[Bearbeiten]

Am 1. Juli 2011 wurde Hickson von den Cavaliers zu den Sacramento Kings getradet. Im Gegenzug erhielten die Cavaliers Omri Casspi sowie einen Pick in der Draft 2012. Im März 2012 entließen die Kings Hickson aus seinem Vertrag.[5] Im Anschluss unterschrieb er einen Vertrag bei den Portland Trail Blazers.

Portland Trail Blazers[Bearbeiten]

Bei den Blazers spielte Hickson 19 Spiele im Frühjahr 2012 und konnte im Schnitt 15,1 Punkte und 8,3 Rebounds pro Spiel beisteuern. Aufgrund dieser guten Leistungen verlängerte Portland im Sommer seinen Vertrag um ein weiteres Jahr für vier Millionen Dollar.[6]

Denver Nuggets[Bearbeiten]

Nach Ablauf seines Vertrages bei den Blazers aus Portland erhielt Hickson verschiedene Angebote aus der gesamten Liga. Er schloss sich schließlich den Denver Nuggets an. Dort erhielt er einen Vertrag bis 2016. Am 15. Januar 2014 hat er gegen die Golden State Warriors einen Karrierehöchstwert von 24 Rebounds erzielt[7].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b nba.com: Karrierestatistiken
  2. 31 Punkte gegen die Hawks, 2. November 2010
  3. 31 Punkte gegen die Grizzlies, 5. Februar 2011
  4. Karrierebestleistung: 20 Rebounds
  5. Kings waive forward J.J. Hickson
  6. Hickson re-signs with Blazers
  7. http://www.nba.com/games/20140115/DENGSW/gameinfo.html