Jacob Tierney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jacob Tierney beim Calgary International Film Festival am 22. September 2007

Jacob Daniel Tierney (* 26. September 1979 in Montreal, Québec) ist ein kanadischer Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur.

Jacob Tierney stand bereits in seiner Kindheit regelmäßig vor der TV- und Filmkamera. 1987, also mit neun Jahren, debütierte er in der TV-Produktion Hitting Home. Es folgte eine Reihe von Kinder- und Jugendfilmen, darunter Josh and S.A.M. und die Serien Dracula: The Series (1990–1991) und Grusel, Grauen, Gänsehaut (Are You Afraid of the Dark? 1991–1992). Für diese Serie, basierend auf der Kinderbuchreihe Gänsehaut, wurde Jacob Tierney im Jahr 1993 gemeinsam mit Jason Alisharan, Rachel Blanchard, Nathaniel Moreau, Raine Pare-Coull, Jodie Resther und Ross Hull für einen Young Artist Award in der Kategorie „Outstanding Performers in a Childrens Program“ nominiert. 1995 nahm der Film Die Neonbibel, in dem er die Hauptrolle des 15-jährigen David spielte, bei den Filmfestspielen von Cannes am Wettbewerb um die Goldene Palme teil.

Seine erste Arbeit als Drehbuchautor und Regisseur war 2002 der Kurzfilm Dad, der beim Atlantic Film Festival eine lobende Erwähnung erhielt. In diesem Film spielte er neben Tygh Runyan, Jacqueline McClintock and Emily Hampshire auch selbst mit. Es folgte 2003 der Film Twist, für den er ebenfalls das Drehbuch schrieb und Regie führte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jacob Tierney – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien