Jacques Grüber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jacques Grüber (* 25. Januar 1870 in Sundhouse; † 15. Dezember 1936 in Paris) war ein französischer Glasmaler.

Leben[Bearbeiten]

Fenster von Jacques Gruber im Musée de l'École de Nancy

Nach seiner Schulzeit studierte Jacques Grüber an der École des Beaux-Arts in Nancy und danach mit Hilfe eines Stipendiums der Stadt Nancy in Paris bei Gustave Moreau.

Nach Abschluss seiner Studien unterrichtete Jacques Grüber zunächst ab 1893 an der École des Beaux-Arts in Nancy. 1897 richtete er sich eine eigenes Atelier ein, um sich auf die Gestaltung von Vasen für die Firma Daum, von Möbeln für die Firma Majorelle und von Buchumschlägen für René Wiener zu spezialisieren. Schließlich konzentrierte er sich ganz auf die Gestaltung von Gläsern und Bleiglasfenstern.

Jacques Grüber war 1901 einer der Mitbegründer der École de Nancy und gehörte in den ersten Jahren zu deren Leitung. Er wird heute als der angesehenste Glasmaler der École de Nancy betrachtet. In Nancy sind besonders seine Arbeiten für die Industrie- und Handelskammer, die Villa Majorelle und die Villa Bergeret hervorzuheben.

1914 übersiedelte Jacques Grüber nach Paris, wo er sich in der Villa d'Alésia im 14. Arrondissement von Paris ein Atelier einrichtete. Sein bekanntestes Werk dieser Zeit ist die Glaskuppel im Kaufhaus Galeries Lafayette in Paris.

Jacques Grüber starb 1936 in Paris. Sein Sohn Jean-Jacques Grüber wurde ebenfalls Glasmaler und sein zweiter Sohn, Francis Grüber, wurde Maler.

Glasfenster von Jacques Grüber (Auswahl)[Bearbeiten]

Fenster im Rathaus von Euville (Meuse)
  • Musée de l'École de Nancy
  • Industrie- und Handelskammer in Nancy
  • Crédit Lyonnais in Nancy
  • Villa Bergeret in Nancy
  • Villa Majorelle in Nancy, 1901−1902
  • Wohnhaus Georges Biet, 1901−1902
  • Rathaus von Euville, 1901−1903
  • Restaurierungen von Glasfenstern in lothringischen Kirchen (Anfang des 20. Jahrhunderts)
  • Église du Saint-Sépulcre in Montdidier
  • Église von Ancerviller (Departement Meurthe-et-Moselle)
  • Bibliothek Carnegie in Reims (Glasdach des Leseraums)

Literatur[Bearbeiten]

  • Laurence de Finance: Un patrimoine de lumière 1830−2000. Verrières des Hauts-de-Seine, Seine-Saint-Denis, Val-de-Marne. Éditions du patrimoine (Centre des monuments nationaux), Paris 2003, 2-85822-781-0
  • Michel Hérol:, L'atelier parisien de Jacques Gruber. In: Monumental. Revue scientifique et technique des monuments historiques, n° 1, 2004, S. 50−55

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jacques Grüber – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien