Jazz & Rock Schulen Freiburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Logo der hKDM

Die Jazz & Rock Schulen Freiburg wurden im Jahre 1984 als „Jazz & Rock Schule Freiburg“ gegründet. Die Schulen sind auf rund 2800 m² im Freiburger E-Werk und im Kulturpark Freiburg untergebracht. Sie sind einzige Partnerschule des Berklee College of Music im deutschsprachigen Raum. Im Jahre 2011 wurde in Trägerschaft der Jazz & Rock Schulen und der Freien Hochschule Freiburg e.V. die hKDM - Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik gegründet, so dass nun auch Bachelor-Studiengänge angeboten werden. Insgesamt lernen und studieren derzeit über 1.000 Schüler und Studierende in den Programmen der Jazz & Rock Schulen Freiburg. Geschäftsführer der Jazz & Rock Schulen sind Christian Pertschy, Bernhard Hofmann und Reinhard Stephan.

Die Jazz & Rock Schulen Freiburg gliedern sich in vier Bereiche:

  • hKDM (Bachelorstudiengang im Bereich Populäre Musik)
  • International Music College Freiburg (Ausbildung zum Profimusiker im Bereich Rock, Pop und Jazz)
  • Allgemeine Musikschule Freiburg
  • Zentrum für Musikpädagogik Freiburg (Fortbildungen in Kooperation mit der Popakademie Mannheim)

hKDM - Hochschule für Kunst Design und Populäre Musik[Bearbeiten]

Werkstattwochen hKDM

Die hKDM wurde zum Wintersemester 2011 gegründet und bietet einen achtsemestrigen Studiengang mit dem staatlichen Abschluss "Bachelor of Arts" an. Neben den Inhalten aus dem Bereich Populärer Musik (Instrument, Komposition & Producing, Music Business) gibt das gemeinsame Studium mit Designern, Grafikern, Fotografen und Bildenden Künstlern dem Musiker die Möglichkeit, sich mit visuellen Gestaltungsfragen auseinanderzusetzen und über den Tellerrand zu blicken. Da Musik und akustische Gestaltung zunehmend in Werbeagenturen und bei Markenartiklern eine Rolle spielt, qualifizieren sich Musiker mit dem zusätzlichen Handwerkszeug als Berater, Konzeptentwickler und Produzenten.

Die hKDM ist eine private Hochschule und die Ausbildung ist kostenpflichtig. Die Gebühren betragen derzeit monatlich etwa 500 Euro.

IMCF - International Music College Freiburg[Bearbeiten]

Konzert der Berklee-Studierenden im Auditorium der JRS

Am International Music College Freiburg (IMCF) studieren rund 100 junge Musiker. Die Ausbildung zum Profimusiker im Bereich Rock / Pop & Jazz ist staatlich anerkannt (Berufskolleg), BAföG-gefördert und dauert drei Jahre. Sie ist praxisnah und umfasst neben Unterricht am Instrument und in der Band unter anderem die Fächer Musikpädagogik, Komposition, Studio und Computer, Arrangement und Music Business. Im dritten Ausbildungsjahr wählen die Studenten einen Schwerpunkt: Performance, Pädagogik oder Songwriting / Producing. Mögliche Hauptfachinstrumente sind Gesang, Gitarre, Bass, Schlagzeug, Piano, Keyboard, Saxophon und Trompete.

Ein ein- bis zweijähriges Basisstudium ermöglicht die Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung ins Studium.

Die Ausbildung zum Profimusiker ist kostenpflichtig. Die Gebühren der dreijährigen Vollzeit-Ausbildung betragen monatlich zwischen 400 und 500 Euro (je nach Instrument und Jahrgang).

bekannte ehemalige Studenten[Bearbeiten]

Allgemeine Musikschule Freiburg[Bearbeiten]

Die allgemeine Musikschule unterrichtet in Einzel- und Gruppenunterricht sowie in Bands, Ensembles und Chören Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Spanne reicht von den Allerjüngsten die man spielerisch an die Musik heranführt, über Jugendliche, Erwachsene bis zu den Senioren .

Zentrum für Musikpädagogik Freiburg[Bearbeiten]

Seit mehreren Jahren bieten die Jazz & Rock Schulen Freiburg in Kooperation mit der Popakademie Baden-Württemberg Fortbildungen für Musikpädagogen im popularmusikalischen Bereich an.

Dozenten[Bearbeiten]

Gary Barone (Trompete, Band), Celina Burger (Body Awareness), Florian Enderle (Grundlegende Gehörbildung), Norbert Gottschalk (Gesang, Sightreading, Band), Manuel Halter (Klavier), Frank Haunschild (Gitarre, Theorie und Gehörbildung, Band), Prof. Bernd Heitzler (Bass, Band), Kilian Heitzler (Rhythmik, Band), Andy Herrmann (Piano), Bernhard G. Hofmann (Arrangement, Studienleitung), Prof. German Klaiber (Bass, Band), Klaus Müller (Band), Hiram Mutschler (Schlagzeug, Improvisation Schlagzeug, Band), Gusztav Off (Piano), Leonardo Palacios-Paz (Band), Christian Pertschy (Artistdevelopment), Prof. Roland Pfeiffer (Gitarre, Sightreading, Studio, Band), Annette Riesterer (Gesang, Backing Vocal Techniques), Holger Rohn (Band), Andreas Rubin-Schwarz (Musikbusiness), Christof Steier (Bass, Band), Tom Timmler (Saxophon, Improvisation, Band), Prof. Christian Torkewitz (Musikpädagogik, Saxophon, Klavier, Popmusikgeschichte)

Gastdozenten[Bearbeiten]

Michael Abene, Eric Alexander, Jimmy Cobb, Carla Cook, Larry Coryell, Prof. Udo Dahmen, Gerhard Daum, Gilson De Assis, Scott DeOgburn, Joe Diorio, Kermit Driscoll, Jody Fisher, Jeff Galindo, Ken Cervenka, George Garzone, Lincoln Goines, Danny Gottlieb, Anita Gravine, George Gruntz, Billy Hart, Scott Henderson, Peter Herbolzheimer, Wolfgang Lackerschmid, Joe Lovano, Albert Mangelsdorff, Matt Marvuglio, Ron McClure, Donna McElroy, Adrian Mears, Pat Metheny, Hendrik Meurkens, Karlheinz Miklin, Larry Monroe, Dennis Montgomery III, Vinnie Moore, Lauren Newton, Adam Nussbaum, Jim Odgren, Tiger Okoshi, Fritz Pauer, Rick Peckham, Bill Pierce, John Pierce, Bob Pilkington, Kim Plainfield, Ken Pullig, Ron Savage, Ben Sher, Matt Smith, Bob Stoloff, John Stowell, Harvie S., Allen Vizutti, Ernie Watts, Jiggs Whigham, Mark White, Gary Willis, Darcel Wilson, Joe Zawinul

Weblinks[Bearbeiten]

47.9927947.833391Koordinaten: 47° 59′ 34″ N, 7° 50′ 0″ O