Jesper Parnevik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jesper Parnevik Golfspieler
Jesper Parnevik 2007-04-11.jpg
Personalia
Nationalität: SchwedenSchweden Schweden
Karrieredaten
Profi seit: 1986
Derzeitige Tour: PGA TOUR
Turniersiege: 13
Majorsiege: keine

Jesper Parnevik (* 7. März 1965 in Danderyd, Stockholm) ist ein schwedischer Profigolfer.

Werdegang[Bearbeiten]

1986 wechselte Parnevik ins Profilager und bespielte ab 1989 die European Tour, der er bis 1995 angehörte. Danach wechselte er zur nordamerikanischen PGA TOUR. Seinen ersten Turniersieg errang er dort 1998 bei den Phoenix Open.

Bislang verzeichnete Parnevik vier Turniersiege auf der European Tour und fünf auf der PGA Tour. Im Ryder Cup spielte Parnevik in drei aufeinanderfolgenden Begegnungen von 1997 bis 2002 im zweimal erfolgreichen europäischen Team. Für Schweden spielte er zweimal im World Cup und viermal im mittlerweile aufgelassenen Dunhill Cup.

Parnevik wurde auf der PGA Tour in erster Linie neben seinen Erfolgen auch durch sein aufgeklapptes Sonnenschild, das stets hinter dem Ohr eingeklemmte Tee, und die auffallende 70er/80er-Jahre Kleidung berühmt. Abseits des Golfs machte er mit schrägen Aktionen wie Stromwasserbad und Vulkansand-Diät auf sich aufmerksam. Bekannt ist er auch durch seinen großzügigen Lebensstil, den er mit seinen Freunden teilt.

Familie[Bearbeiten]

Er ist mit Mia Parnevik verheiratet und hat vier Töchter: Peg (* 1995), Penny (* 1997), Philippa (* 1999) und Phoenix (* 2001). Die Familie lebt in Jupiter, Florida.

Sein Vater ist der in Schweden überaus populäre Komiker und Entertainer Bosse Parnevik.

European Tour Siege[Bearbeiten]

PGA Tour Siege[Bearbeiten]

  • 1998 Phoenix Open
  • 1999 Greater Greensboro Chrysler Classic
  • 2000 Bob Hope Chrysler Classic, GTE Byron Nelson Classic
  • 2001 Honda Classic

Andere Turniersiege[Bearbeiten]

  • 1988 Ramlosa Trophy, Odensa Open (beide Schweden), Open Passing Shot (Frankreich)
  • 1990 Swedish Open International Stroke Play

Teilnahmen an Teambewerben[Bearbeiten]

  • Ryder Cup: 1997 (Sieger), 1999, 2002 (Sieger)
  • World Cup: 1994, 1995
  • Alfred Dunhill Cup: 1993, 1994, 1995, 1997
  • Europcar Cup: 1988 (Sieger)

Weblinks[Bearbeiten]