Scandinavian Masters (Golf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Volvo Scandinavian Masters)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nordea Masters
Informationen
Staat: SchwedenSchweden Schweden
Major (ja/nein): nein
Tour(en): European Tour
offen für Profis (ja/nein): ja
veranstaltet seit: 1991
Austragungsort(e): Upplands-Bro, Stockholm
Course(s): Bro Hof Slott Golf Club
Länge in Yard: 7.607[1]
Länge in Meter: 6.955
Par: 72
Spielform: Stroke Play
Preisgeld gesamt: 2013: 1.500.000 Euro
Preisgeld für d. Sieger(in): 2013: 250.00 Euro[2]
normaler Termin (Monat): Mai/Juni
Bestleistungen
Gesamtschlagzahl: (Name) (Jahr) 262 Mark Hensby (2005)
unter Par: (Name) (Jahr) -22
häufigste(r) Sieger(in): Colin Montgomerie (1991, 1999, 2001)
Titelhalter(in)
Name: Thongchai Jaidee
Nationalität: ThailandThailand Thailand
Titelhalter(in) seit: 2014

Die Scandinavian Masters (seit 2011 Nordea Masters) sind ein alljährlich stattfindendes Golfturnier auf der European Tour, das Ende Juli/Anfang August in Schweden ausgetragen wird. Der Austragungstermin wird im Jahr 2012 erstmals in den Juni verlegt. Das Turnier findet vom 6. Juni (dem schwedischen Nationalfeiertag) bis zum 9. Juni 2012 in der Woche vor den US Open statt. Außergewöhnlich ist hierbei der Starttermin an einem Mittwoch.

Das Turnier hat seine Wurzeln in den Volvo Open der späten 1960er, die 1973 zur Scandinavian Enterprise Open (SEO) und damit zum ersten europäischen Golfturnier in Schweden wurden. 1991 schloss sich die SEO mit den PLM Open zusammen, woraus dann die sogenannten Scandinavian Masters entstanden. Die Scandinavian Masters sind die einzige Veranstaltung auf der European Tour, die in Skandinavien stattfindet. Das Preisgeld betrug 2013 1,5 Millionen Euro, womit das Turnier bei den Preisgeldern zur unteren Skala auf dem europäischen Kontinent zählt.

Siegerliste[Bearbeiten]

Jahr Sieger Ergebnis Vorsprung
R1 R2 R3 R4 Gesamt
Nordea Masters
2014 ThailandThailand Thongchai Jaidee 69 70 68 65 272 (−16) Sieg im Playoff
2013 FinnlandFinnland Mikko Ilonen 71 63 65 69 267 (−21) 3 Schläge
2012 EnglandEngland Lee Westwood 68 64 68 69 269 (−19) 5 Schläge
2011 SchwedenSchweden Alexander Norén 67 66 63 77 273 (−15) 7 Schläge
Nordea Scandinavian Masters
2010 SchwedenSchweden Richard S. Johnson 70 66 70 71 277 (−11) 1 Schlag
SAS Masters
2009 ArgentinienArgentinien Ricardo González 68 68 77 69 282 (−10) 2 Schläge
2008 SchwedenSchweden Peter Hanson 66 66 68 71 271 (−9) 1 Schlag
Scandinavian Masters
2007 FinnlandFinnland Mikko Ilonen 67 72 67 68 274 (−6) 2 Schläge
EnterCard Scandinavian Masters
2006 SchottlandSchottland Marc Warren 67 69 73 69 278 (−10) Sieg im Playoff
Scandinavian Masters by Carlsberg
2005 AustralienAustralien Mark Hensby 65 68 64 65 262 (−22) Sieg im Playoff
2004 EnglandEngland Luke Donald 69 65 69 69 272 (−16) 5 Schläge
Scandic Carlsberg Scandinavian Masters
2003 AustralienAustralien Adam Scott 70 71 67 69 277 (−11) 2 Schläge
Volvo Scandinavian Masters
2002 NordirlandNordirland Graeme McDowell 64 73 66 67 270 (−14) 1 Schlag
2001 SchottlandSchottland Colin Montgomerie 66 69 69 70 274 (−14) 1 Schlag
2000 EnglandEngland Lee Westwood 63 67 69 71 270 (−14) 3 Schläge
1999 SchottlandSchottland Colin Montgomerie 67 67 65 69 268 (−20) 9 Schläge
1998 SchwedenSchweden Jesper Parnevik 67 65 71 70 273 (−11) 3 Schläge
1997 SchwedenSchweden Joakim Haeggman 67 69 65 69 270 (−18) 4 Schläge
1996 EnglandEngland Lee Westwood 69 75 69 68 281 (−7) Sieg im Playoff
1995 SchwedenSchweden Jesper Parnevik 67 67 69 67 270 (−18) 5 Schläge
Scandinavian Masters
1994 FidschiFidschi Vijay Singh 68 67 69 64 268 (−20) 3 Schläge
1993 EnglandEngland Peter Baker 67 71 68 72 278 (−10) Sieg im Playoff
1992 EnglandEngland Nick Faldo 70 72 66 69 277 (−11) 3 Schläge
1991 SchottlandSchottland Colin Montgomerie 68 65 70 67 270 (−18) 1 Schlag

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bro Hof Slott GC Card of Course
  2. Event Info - Prize Fund 2013