Jesse Fibiger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Jesse Fibiger Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 4. April 1978
Geburtsort Victoria, British Columbia, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 99 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1998, 7. Runde, 178. Position
Mighty Ducks of Anaheim
Spielerkarriere
1996–1997 Victoria Salsa
1997–2001 University of Minnesota Duluth
2001–2004 Cleveland Barons
2004–2005 Binghamton Senators
2005–2008 Grizzly Adams Wolfsburg

Jesse Fibiger (* 4. April 1978 in Victoria, British Columbia) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler. Während seiner Karriere spielte er für die San Jose Sharks in der National Hockey League sowie für die Grizzly Adams Wolfsburg in der Deutschen Eishockey Liga auf der Position des Verteidigers.

Karriere[Bearbeiten]

Fibiger spielte zunächst in der Saison 1996/97 im Alter von 16 Jahren in der British Columbia Hockey League für Victoria Salsa, bevor er 1997 für vier Jahre an die University of Minnesota Duluth ging und studierte. In dieser Zeit wurde er im NHL Entry Draft 1998 in der siebten Runde an 178. Stelle von den Mighty Ducks of Anaheim ausgewählt. Diese nahmen ihn jedoch nie unter Vertrag und die Transferrechte an seiner Person erloschen.

Vor der Saison 2001/02 unterzeichnete er als Free Agent bei den San Jose Sharks seinen ersten Profivertrag. Die Sharks setzten den Kanadier in seinem ersten Jahr in der American Hockey League bei den Cleveland Barons ein. Dort blieb Fibiger noch zwei weitere Spielzeiten und lief in der Saison 2002/03 in 16 Spielen in der NHL für San Jose auf. Dabei konnte er aber keinen Scorerpunkt verbuchen. Nach Auslauf seines Vertrages nach der Saison 2003/04 unterschrieb er im Sommer 2004 einen neuen Vertrag bei den Ottawa Senators. Aufgrund des gesamten Ausfalls der Saison 2004/05 wegen des Lockout spielte Fibiger lediglich für die Binghamton Senators in der AHL.

Zur Saison 2005/06 entschied sich der Verteidiger für einen Wechsel nach Europa zu den Grizzly Adams Wolfsburg in die zweite deutsche Bundesliga. In der Spielzeit 2006/07 konnte er mit Wolfsburg den Meistertitel der zweiten Liga erringen und stieg mit dem Team in die DEL auf. Nach einem Jahr in der DEL beendete er im Sommer 2008 seine Karriere.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 1 16 0 0 0 2
Playoffs

Weblinks[Bearbeiten]