Jessica Bird

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jessica Rowley Pell Bird, Pseudonym: J. R. Ward (* 1969 in Massachusetts, New England) ist eine amerikanische Autorin, die sowohl unter ihrem Geburtsnamen Jessica Bird als auch unter ihrem Pseudonym schriftstellerisch tätig ist.

Leben[Bearbeiten]

Sie ist die Tochter des Bankvorstands W. Gillette Bird jun. und der Architekturzeichnerin Maxine F. Bird. Nach ihrem Abschluss am Smith College in Northampton (Massachusetts) und ihrem Studienabschluss der Rechtswissenschaften an der Albany Law School in Albany erhielt Bird als diplomierte Rechtsanwältin die Zulassung für zwei US-Bundesstaaten. Anschließend war sie im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem in Boston (Massachusetts) die Personalabteilung an der Klinik Beth Israel Deaconness Medical Center leitete.

Mit ihrem Ehemann Neville Blakemore, den sie am 6. Oktober 2001 in Barnstable (Barnstable County, Massachusetts) heiratete, lebte sie bis 2003 in Cambridge (Massachusetts). Er war Inhaber der Firma Bluegrass Consulting, einer Unternehmensberatung in Cambridge. Im August 2003 verließ sie New England und lebt seitdem in Louisville (Kentucky) (USA), der Geburtsstadt ihres Ehemannes, der dort als Partner bei der Investmentfirma Nova Group Investments tätig ist.

Bird begann im Alter von zehn Jahren zu schreiben und als Teenager schrieb sie ihren ersten Liebesroman. Auf Drängen ihres Mannes und ihrer Mutter wandte sie sich an einen Agenten und veröffentlichte im Jahr 2002 mit der Liebesgeschichte Leaping Hearts (Ivy Books, 2002, ISBN 0-8041-1988-0) ihren ersten Roman. Heute ist sie in den USA und Europa, eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus „Mystery“ und „Romance“. Unter dem Pseudonym J. R. Ward schreibt sie u.a. die Vampirserie Black Dagger.

Sie ist auch Vorstandsmitglied beim Fort Ticonderoga, einem privaten Militärmuseum in Ticonderoga, New York. Die Ruinen des Forts wurden im Jahr 1820 von ihrem Vorfahren, dem New Yorker Kaufmann William Ferris Pell (1779-1840), gekauft, anschließend von der Familie Pell restauriert und 1909 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2007: Romantic Times Reviewer's Choice Award für ihr Black-Dagger-Buch Lover Awakened (Penguin Group (USA), 2006, ISBN 9780451219367)
  • 2007: RITA Award des Schriftstellerverbands „Romance Writers of America“ in der Kategorie „Best Short Contemporary Romance“ für ihr Buch From the First (Verlag Silhouette Books, Januar 2006, ISBN 9780373247509)

Für den Romantic Times Reviewer's Choice Award wurde sie einige weitere Male nominiert. Zuletzt kam sie im Jahr 2008 mit ihrem Roman Lover Revealed (Onyx Books, 2007, ISBN 9780451412355) in die Endrunde des RITA Award.

Werke[Bearbeiten]

The Black Dagger Brotherhood Series[Bearbeiten]

Hauptartikel: Black Dagger Brotherhood
  • Dark Lover (September 2005) – Nachtjagd (Part 1) und Blutopfer (Part 2)
  • Lover Eternal (März 2006) – Ewige Liebe (Part 1) und Bruderkrieg (Part 2)
  • Lover Awakened (September 2006) – Mondspur (Part 1) und Dunkles Erwachen (Part 2)
  • Lover Revealed (März 2007) – Menschenkind (Part 1) und Vampirherz (Part 2)
  • Lover Unbound (September 2007) – Seelenjäger (Part 1) und Todesfluch (Part 2)
  • Lover Enshrined (Juni 2008) – Blutlinien (Part 1) und Vampirträume (Part 2)
  • The Black Dagger Brotherhood: An Insider's Guide (Oktober 2008) – Die Bruderschaft der Black Dagger: Ein Führer durch die Welt von J.R. Ward's BLACK DAGGER
  • Lover Avenged (April 2009) – Racheengel (Part 1 April 2010) und Blinder König (Part 2 August 2010)
  • Lover Mine (April 2010) – Vampirseele (Part 1 November 2010) und Mondschwur (Part 2 Februar 2011)
  • Lover Unleashed (März 2011) – Vampirschwur (Part 1 November 2011) und Nachtseele (Part 2 Februar 2012)
  • Lover Reborn (März 2012) – Liebesmond (Part 1 November 2012) und Schattentraum (Part 2 Februar 2013)
  • Lover at Last (März 2013) – Seelenprinz (Part 1 2013) und Sohn der Dunkelheit (Part 2 2014)
  • The King (April 2014) - Nachtherz (Part 1 November 2014) und Königsblut (Part 2 Februar 2015)

Fallen Angels[Bearbeiten]

  • Covet (September 2009) – Die Ankunft (Februar 2010)
  • Crave (Oktober 2010) – Der Dämon (März 2011)
  • Envy (September 2011) – Der Rebell (Juni 2012)
  • Rapture (September 2012) – Die Begierde (Juni 2013)
  • Possession (Oktober 2013) - "Die Versuchung" (Juni 2014)
  • Immortal (2014)

Weitere[Bearbeiten]

  • Vampirsohn: Novelle (10. Januar 2011)

Weblinks[Bearbeiten]