Jindřich Balcar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jindřich Balcar Skispringen
Nation TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Geburtstag 22. März 1950
Geburtsort Jablonec nad Nisou
Größe 181 cm
Gewicht 85 kg
Sterbedatum 21. November 2013
Sterbeort LiberecTschechien
Karriere
Nationalkader seit 1974
Karriereende 1976
Platzierungen
 Vierschanzentournee 13. (1975/76)
 

Jindřich Balcar (* 22. März 1950 in Jablonec nad Nisou; † 21. November 2013 in Liberec, Tschechien[1]) war ein tschechoslowakischer Skispringer.

Balcar gab sein internationales Debüt bei der Vierschanzentournee 1974/75. Nach einem 25. Platz in Oberstdorf und einem 41. Platz in Garmisch-Partenkirchen folgte ein 13. Platz in Innsbruck und der 16. Platz in Bischofshofen. Am Ende belegte er den 17. Platz in der Gesamtwertung der Tournee.[2] Ein Jahr später zur Vierschanzentournee 1975/76 erreichte er in allen Springen Platzierungen unter den besten zwanzig. So erreichte er in Oberstdorf Platz 15, in Garmisch Platz 11, in Innsbruck Platz 20 und in Bischofshofen Platz 13. Am Ende stand er auf dem 13. Platz in der Tournee-Gesamtwertung.[3] Bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck erreichte er nach Sprüngen auf 88 und 81 Meter den 27. Platz.

Jindřich Balcar war der ältere Bruder des ebenfalls als Skispringer erfolgreichen Jaroslav Balcar.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Odešel skokan na lyžích Jindřich Balcar, tschechisch, abgerufen am 1. Dezember 2013
  2. Four Hills Tournament 1974/1975. In: eskijumping.com. Abgerufen am 27. Mai 2011.
  3. Four Hills Tournament 1975/1976. In: eskijumping.com. Abgerufen am 27. Mai 2011.