Johannes Enzenhofer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes Enzenhofer (* 4. Oktober 1965 in Engerwitzdorf) ist ein ehemaliger österreichischer Triathlet.

Werdegang[Bearbeiten]

Johannes Enzenhofer war als Jugendlicher im Schwimmsport aktiv, 1994 kam er zum österreichischen Triathlon-Nationalkader und im August 2000 wurde Enzenhofer Triathlon-Staatsmeister auf der Kurzdistanz. Er startete für den Sportverein Gallneukirchen.
Im September desselben Jahres startete er für Österreich in Sydney bei den Olympischen Spielen (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen), wo er den 29. Rang belegte.[1]

2002 beendete er seine aktive Karriere und er erhielt von Josef Pühringer den Sportehrenteller des Landes Oberösterreich.[2]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Datum/Jahr Rang Wettbewerb Austragungsort Zeit Bemerkung
  2001 1 Ausee Triathlon OsterreichÖsterreich Ausee
17. Sep. 2000 29 Olympische Sommerspiele 2000 AustralienAustralien Sydney 01:51:02,48
27. Aug. 2000 1 Österreichische Triathlon-Staatsmeisterschaft OsterreichÖsterreich Blindenmarkt Österreichische Triathlon-Staatsmeisterschaft über die Kurzdistanz im Rahmen des Ausee Triathlon
30. Apr. 2000 26 ITU Triathlon Short Distance World Championships AustralienAustralien Perth 01:53:52 Weltmeisterschaft auf der Olympischen Distanz
09. Apr. 2000 2 ITU Triathlon World Cup JapanJapan Ishigaki 01:48:14 Zweiter hinter dem Australier Courtney Atkinson
11. Sep. 1999 26 ITU Triathlon Short Distance World Championship KanadaKanada Montreal 01:47:17 Weltmeisterschaft auf der Olympischen Distanz (1.500 m Schwimmen, 40 km Rad fahren und 10 km Laufen)
29. Aug. 1999 5 TU Triathlon World Cup SchweizSchweiz Lausanne 01:58:02

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Johannes Enzenhofer
  2. LH Pühringer dankt Triathlet Johannes Enzenhofer