Juan Garaizabal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Memoria Urbana Belin Juan Garaizabal. Night

Juan Garaizabal (* 1971 in Madrid), ist ein Konzeptkünstler, Bildhauer und Graveur.[1] Der vielfältige Künstler hat sich unter anderem auch mit Zeichnungen, Videokunst, Licht- und Akustikanlagen beschäftigt. Er ist international für seine öffentlichen, monumentalen Installationen bekannt. [2] Sein persönliches Projekt „Memorias Urbanas“ (Stadterinnerungen) verkörpert mit bildhauerischen Strukturen und Licht architektonisch verblassende Elemente und füllt historisch bedeutende Stellen in Großstädten. Juan Garaizabal wurde 1971 in Madrid geboren.  

Laufbahn[Bearbeiten]

Juan Garaizabal studierte Bildende Kunst auf dem IB67 in Madrid und absolvierte höhere Studien auf dem CESEM in Reims, Frankreich, in dem er seine anfänglichen Kreationen mit der Gestaltung von Räumen und Lofts kombinierte. Dabei sammelte er Erfahrungen mit verschiedenen Materialien. Im Moment arbeitet er in Berlin und Madrid an einem konzeptionellen Eingriff in öffentlichen Räumen. Ein Großteil seiner Werke fertigt er aus eigener Hand. Dabei verwendet er Eisen- und Stahlschmiedetechniken, Beleuchtungen, Holzarbeiten, Mauerwerke und Kunststoffe.

Juan Garaizabal Memoria del Giardino

Veröffentlichte Arbeiten von Juan Garaizabal[Bearbeiten]

Wichtigste öffentliche skulpturelle Anlagen:

 

Persönliches Leben[Bearbeiten]

Zwischen 1998 und 2007 durchreiste er über verschiedene Stationen von Madrid bis nach Kapstadt den afrikanischen Kontinent. Derzeit lebt und arbeitet er in Berlin und Madrid und bringt die temporären Werke für andere Projekte in Einklang. Er ist Vater von zwei Töchtern.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. [2]
  3. http://www.morgenpost.de/bezirke/mitte/article122562359/Skulptur-der-Bethlehemskirche-bleibt-nach-Protesten.html
  4. http://www.lavanguardia.com/cultura/20130524/54374354214/esculturas-memoria-juan-garaizabal-bienal-de-venecia.html

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Memoria Urbana Berlin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien