Juan Garaizabal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Garaizabal stellt sein "Memoria Urbana Berlin" vor (Bethlehemskirche Berlin-Mitte)

Juan Garaizabal (* 1971 in Madrid) ist ein zeitgenössischer spanischer Konzeptkünstler, der sich hauptsächlich mit Installationen befasst. Er lebt und arbeitet in Madrid und Berlin.

Biografie und Ausbildung[Bearbeiten]

Mit 18 Jahren folgte er dem Rat eines bekannten Bildhauers und unterbrach seine künstlerische Ausbildung, um ein praktisches Studium in Volkswirtschaftslehre in Madrid und Paris zu absolvieren.

1995 begann er damit, Beruf und Kunst zu vereinbaren und das in Madrid noch wenig bekannte Loft-Konzept für Geschäfte einzuführen.

Memoria Urbana Belin Juan Garaizabal. Night

Gleichzeitig 10 Jahre bereiste er über 10 Jahre mit einem Mercedes Unimog das ganze Afrika und andere Kontinente. Diese Reisen um die Welt haben seine künstlerischen Visionen und Werke stark geprägt.

Installationen und Ausstellungen[Bearbeiten]

Seit 2005 entwirft er Freiluftinstallationen. Zusammen mit der Möbeldesignerin Claudia Stilianopoulos stellt er in Städten und öffentlichen Landschaften großformatige Möbelstücke auf.

In den letzten Jahren hat er in mehreren Städten Installationsprojekte präsentiert: 2005 in Barcelona und San Sebastián, 2006 in Santander sowie 2007 in Gijón und Madrid (Lange Nacht der Museen).

2006 präsentierte er sein erstes Soloprojekt als Konzeptkünstler, einen gigantischen Blumengarten in Valencia aus Anlass des America's Cup, der bis heute jede Nacht in der Ciudad de la Porcelana (Porzellanstadt) beleuchtet wird. Er nahm auch an der Madrider Kunstmesse ARCO in den Jahren 2005, 2006 und 2007 teil.

Er ist Mitbegründer des Projekts Efecto Magneta.

Das Projekt Memorias Urbanas, das die verlorenen Räume und Objekte einer Stadt ins Gedächtnis zurückruft und ihre symbolische Wiedergewinnung erstrebt, bildet gegenwärtig den Schwerpunkt seiner Tätigkeit als Konzeptkünstler. Zur Zeit arbeitet er an Projekten für die Städte Valencia (Palacio Real), Bukarest (Altstadt) und Berlin (Bethlehemskirche, Friedrichstadt).

Gleichzeitig entwickelt er den künstlerischen Installationspark AguasInviernas inmitten einer Flussinsel des Tajuña in der Region La Alcarria, unter anderem mit einer alten selbst renovierten Mühle.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Juan Garaizabal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Referenzen[Bearbeiten]