Kaba (Ungarn)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaba (Ungarn)
Wappen von Kaba (Ungarn)
Kaba (Ungarn) (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Nördliche Große Tiefebene
Komitat: Hajdú-Bihar
Kleingebiet bis 31.12.2012: Püspökladány
Koordinaten: 47° 21′ N, 21° 16′ O47.355721.2742Koordinaten: 47° 21′ 21″ N, 21° 16′ 27″ O
Fläche: 95,04 km²
Einwohner: 5.922 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 62 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 54
Postleitzahl: 4183
KSH kódja: 02307
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeisterin: Emma Szegi[1]
Postanschrift: Szabadság tér 1
4183 Kaba
Webpräsenz:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Kaba ist eine Stadt im Kleingebiet Püspökladány im Osten Ungarns. An der zwischen Püspökladány und Hajdúszoboszló gelegenen Stadt führt die Europastraße 573 (M4) vorbei.

Geografie[Bearbeiten]

Entlang der Gemeindegrenze zu Hajdúszovát fließt der Keleti-Kanal. Kaba grenzt an folgende Gemeinden:

Nádudvar Hajdúszoboszló
Püspökladány Nachbargemeinden Hajdúszovát
Báránd Tetétlen

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1212 im Váradi Regestrum.

Verkehr[Bearbeiten]

Durch Kaba führt die Europastraße 573 mit der lokalen Bezeichnung M4, sowie die Bahnstrecke Békéscsaba–Püspökladány.

Partnerschaften[Bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

  • Miklós Nagy (1932–1974), Ingenieur, Politiker und Kulturminister

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kaba települési választás eredményei (magyar, html) Országos Választási Iroda. 3. Oktober 2010. Abgerufen am 5. September 2012.