Kachowskaja-Linie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Linie 11 „Kachowskaja“
Verlauf im Stadtplan
Map Kakhovskaya.png
Eröffnung: 11. August 1969
Länge: 3,3 km
Anzahl Stationen: 3
Fahrtdauer gesamt: 5 Minuten
Anzahl Fahrgäste im Wochentagsdurchschnitt: 82.800

Die Kachowskaja-Linie (russisch Каховская линия), auch „Linie 11“ genannt, ist eine der zwölf Linien der Moskauer Metro und zugleich auch die kürzeste von ihnen.

Stationen, Depot und Fahrzeuge[Bearbeiten]

Station Kachowskaja

Die Kachowskaja-Linie hat drei Stationen:

Die Fahrzeuge der Linie, Züge des Typs 81-717/714 und seit Mitte 2008 auch des Typs 81-740/741, stellt das Depot Samoskworezkoje, welches auch die Linie 2 bedient.

Geschichte[Bearbeiten]

Die heutige Kachowskaja-Linie entstand im Jahr 1969 als Teil der Samoskworezkaja-Linie. Seit der Eröffnung des Abschnitts fuhren Züge auf dieser Linie durchgehend von Retschnoi Woksal im Norden bis zum neuen Endbahnhof Kachowskaja im Süden. 1985 wurde die Samoskworezkaja-Linie jedoch über die Station Kaschirskaja hinaus in dicht besiedelte Wohngebiete im Süden der russischen Hauptstadt verlängert. Die neue Verlängerung wurde zur Stammstrecke der Linie, während der Abschnitt bis Kachowskaja von da an als Abzweig funktionierte, der im Wechsel mit der Stammstrecke bedient wurde. Erst 1995 erfolgte die Ausgliederung als eigenständige Linie, bedingt durch das immer höhere Fahrgastaufkommen auf der Stammstrecke und die resultierende Notwendigkeit, den Fahrplantakt dort zu verdichten. Am 20. November 1995 wurden die Wende- und Abstellgleise nördlich von Kaschirskaja in Betrieb genommen und damit die „neue“ Kachowskaja-Linie geschaffen.

Bemerkenswert ist, dass es den direkten Zugverkehr von der Kachowskaja- auf die Samoskworezkaja-Linie und umgekehrt auch nach der Ausgliederung der Linie teilweise noch gibt. So verkehren die Züge etwa im 10-Minuten-Takt morgens durchgehend von Warschawskaja bis Retschnoi Woksal und abends genau die umgekehrte Strecke, was daraus zurückzuführen ist, dass einige Züge der Samoskworezkaja-Linie nachts im Depot Warschawskoje, das sich hinter der Station Warschawskaja befindet, abgestellt werden. In selteneren Fällen, wenn eine Verdichtung der Zugfolge auf der Kachowskaja-Linie notwendig wird, verkehren sogar Züge durchgehend von Kachowskaja bis Retschnoi Woksal und vice versa, wie es in den Jahren 1969 bis 1995 üblich war.

Ausbauplanungen[Bearbeiten]

Es existieren langfristige Pläne, in Ergänzung zur bestehenden Kolzewaja-Linie eine große Ringlinie der Moskauer Metro zu bauen, um den oberirdischen Nahverkehr in Außenbezirken zu entlasten. Die heutige Kachowskaja-Linie soll dabei Teil dieser Linie werden. Voraussichtlich wird die Linie als erstes von Kaschirskaja bis Petschatniki mit Anschluss an die Linie 10 fortgeführt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kachowskaja-Linie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Linien der Metro Moskau
Moskwa Metro Line 1.svg Sokolnitscheskaja Moskwa Metro Line 2.svg Samoskworezkaja Moskwa Metro Line 3.svg Arbatsko-Pokrowskaja
Moskwa Metro Line 4.svg Filjowskaja Moskwa Metro Line 5.svg Ringlinie Moskwa Metro Line 6.svg Kaluschsko-Rischskaja
Moskwa Metro Line 7.svg Tagansko-Krasnopresnenskaja Moskwa Metro Line 8.svg Kalininskaja Moskwa Metro Line 9.svg Serpuchowsko-Timirjasewskaja
Moskwa Metro Line 10.svg Ljublinsko-Dmitrowskaja Moskwa Metro Line 11.svg Kachowskaja Moskwa Metro Line 12.svg Butowskaja