Serpuchowsko-Timirjasewskaja-Linie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Linie 9 „Serpuchowsko-Timirjasewskaja“
Verlauf im Stadtplan
Map Serpukhovsho-Timiryazevskaya.png
Eröffnung: 8. November 1983
Länge: 41,2 km
Anzahl Stationen: 25
Fahrtdauer gesamt: 63,5 Minuten
Anzahl Fahrgäste im Wochentagsdurchschnitt: 1.108.800

Die Serpuchowsko-Timirjasewskaja-Linie (russisch Серпуховско-Тимирязевская линия), auch „Linie 9“ oder „Graue Linie“ genannt, ist eine Linie der Metro Moskau. Sie war mit 41,2 km Gesamtlänge bis Ende 2009 die längste U-Bahn-Linie in Moskau.

Stationen[Bearbeiten]

Station Altufjewo


Depot und Fahrzeuge[Bearbeiten]

Auf der Linie gibt es zwei Depots. Das Depot Warschawskoje, das gegenwärtig auch die Butowskaja-Linie bedient, besteht seit 1983, während das Depot Wladykino 1991 hinzu kam. Beide Depots führen Züge der Baureihe 81-717/714, zugleich der einzigen Baureihe, die auf der Linie seit ihrer Eröffnung im Einsatz war und ist. Bis 1992 bestanden alle Züge der Linie aus je sechs Waggons, 1992 wurde die Anzahl der Waggons auf sieben aufgestockt, und seit Anfang 2006 fahren sämtliche Züge der Linie als Acht-Wagen-Züge.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Serpuchowsko-Timirjasewskaja-Linie zählt im Moskauer Metronetz zu den relativ jungen Linien. Ihr Bau fiel im Wesentlichen auf die 1980er und 1990er Jahre und sollte die beiden anderen, damals schon bestehenden Nord-Süd-Linien entlasten. Anders als bei den anderen Linien der Moskauer Metro gilt der Bau der Serpuchowsko-Timirjasewskaja-Linie als abgeschlossen; weitere Verlängerungen und/oder neue Stationen sind nicht geplant.

Chronologie[Bearbeiten]

  • 4. November 1983: Das erste Teilstück des südlichen Astes der Linie geht in Betrieb. Es ist 13 Kilometer lang und umfasst die Strecke von Serpuchowskaja bis Juschnaja. Die Linie heißt damals Serpuchowskaja-Linie und trägt diese Bezeichnung bis zur Eröffnung des nördlichen Astes.
  • 6. November 1985: Verlängerung von Juschnaja bis Praschskaja (1,1 km) geht in Betrieb.
  • 23. Januar 1986: Erstmalige Verlängerung in nördliche Richtung; es entsteht ein 2,8 km langer Abschnitt mit den beiden neuen Stationen Poljanka und Borowizkaja; letztere liegt im historischen Stadtkern Moskaus und in unmittelbarer Nähe des Kremls.
  • 31. Dezember 1987: Verlängerung um weitere 1,6 km bis Tschechowskaja.
  • 31. Dezember 1988: Mit der 4,2 km langen Verlängerung bis Sawjolowskaja geht zugleich auch der erste Bauabschnitt des nördlichen Außenastes der Linie in Betrieb.
  • 1. März 1991: Weitere wichtige Verlängerung nach Norden. Der neue Abschnitt ist 8,5 km lang und reicht bis zur Station Otradnoje.
  • 31. Dezember 1992: Die Verlängerung von Otradnoje bis Bibirewo (2,6 km) wird eröffnet.
  • 15. Juli 1994: Mit der Inbetriebnahme eines 2 km langen Abschnitts bis zur Station Altufjewo ist der nördliche Ast der Linie nun komplett.
  • 31. August 2000: Erstmals seit 15 Jahren wird der südliche Ast der Linie verlängert. Die 2 km lange Neubaustrecke führt bis zur Station Uliza Akademika Jangelja.
  • 12. Dezember 2001: Inbetriebnahme einer weiteren, 1,4 km langen Südverlängerung bis Annino.
  • 26. Dezember 2002: Abschluss des Linienausbaus. Es entsteht der letzte, 2 km lange Abschnitt und die Endstation Bulwar Dmitrija Donskowo, zugleich die erste Metrostation außerhalb der Moskauer Autobahnringes MKAD.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Serpuchowsko-Timirjasewskaja-Linie – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
Linien der Metro Moskau
Moskwa Metro Line 1.svg Sokolnitscheskaja Moskwa Metro Line 2.svg Samoskworezkaja Moskwa Metro Line 3.svg Arbatsko-Pokrowskaja
Moskwa Metro Line 4.svg Filjowskaja Moskwa Metro Line 5.svg Ringlinie Moskwa Metro Line 6.svg Kaluschsko-Rischskaja
Moskwa Metro Line 7.svg Tagansko-Krasnopresnenskaja Moskwa Metro Line 8.svg Kalininskaja Moskwa Metro Line 9.svg Serpuchowsko-Timirjasewskaja
Moskwa Metro Line 10.svg Ljublinsko-Dmitrowskaja Moskwa Metro Line 11.svg Kachowskaja Moskwa Metro Line 12.svg Butowskaja