Kalevi Aho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kalevi Aho (* 9. März 1949 in Forssa, Finnland) ist ein finnischer Komponist.

Leben[Bearbeiten]

Aho erhielt im Alter von 10 Jahren seinen ersten Violinunterricht; aus dieser Zeit stammen seine ersten Kompositionen. Aho studierte an der Sibelius-Akademie in Helsinki Violine bzw. bei Einojuhani Rautavaara Komposition. 1971 erhielt er sein Diplom. Es folgte ein Studienjahr bei Boris Blacher in Berlin. 1974 war Aho Stipendiat der Léonie-Sonning-Musikstiftung.[1] Von 1974 bis 1988 war Aho Dozent für Musikwissenschaft an der Universität Helsinki, von 1988 bis 1993 hatte er eine Professur an der Sibelius-Akademie inne. Von 1992 bis 2011 war er Composer in Residence der Sinfonia Lahti, seit 2012 ist er "Ehrenkomponist" des Orchesters.[2] Aho, der in Helsinki lebt, arbeitet seit 1993 als freischaffender Komponist.

Von 1994 bis 2012 erhielt er eine Reihe staatlicher steuerfreier Stipendien, die zur Deckung der Lebenshaltungskosten gedacht waren und somit Künstlern unabhängig von Aufträgen die Möglichkeit gaben, an den für sie wichtigsten Werken zu arbeiten. Im Finnischen spricht man von „taiteilijaprofessuuri" („Künstlerprofessur"), eine Professur also ohne institutionelle Bindung; ein freier, marktunabhängiger, aber abgesicherter Künstler.[3] Mit dem Erreichen des 63. Lebensalters - für Aho im März 2012 - erlosch das Stipendium.[4]

1990 wurde Aho mit dem Henrik-Steffens-Preis Lübeck ausgezeichnet,[5] 2000 wurde ihm für seine Verdienste für das Musikleben Finnlands der Orden Pro Finlandia verliehen.[6]

Kalevi Aho war 2008/09 Juryvorsitzender des 2. Internationalen Uuno Klami Kompositionswettbewerbs. Mitglieder der Jury waren die Komponisten Anders Eliasson, Magnus Lindberg und der Dirigent Yasuo Shinozaki..[7] 2013/14 führt der Komponist den Juryvorsitz des 3. Internationalen Uuno Klami Kompositionswettbewerbs (Mitglieder der Jury sind Magnus Lindberg, Erkki-Sven Tüür und Yasuo Shinozaki)[8] und ist 2014 Jurymitglied der Brandenburger Biennale, einem Kompositionswettbewerb für Symphonik.[9]

Werk[Bearbeiten]

Aho ist hauptsächlich als Komponist großer Orchesterwerke bekannt und schrieb bislang 16 Sinfonien (die 16. entstand 2013/14), ferner 20 Instrumentalkonzerte, 4 Opern und Vokalwerke, außerdem zahlreiche Kompositionen für kammermusikalische Besetzungen. Der Durchbruch als Komponist gelang ihm mit seiner 1. Sinfonie (1969) und dem 3. Streichquartett (1971). Die Werke dieser Zeit zeigen neben Einflüssen von Schostakowitsch auch neoklassizistische Züge. Später wandte er sich einer polystilistischen, postmodernen Kompositionsweise zu. Seine teils ironische Kontrastierung von Stimmungen und Stilen führte zu Vergleichen mit Gustav Mahler und Alfred Schnittke.

Zahlreiche Werke Ahos liegen in CD-Aufnahmen vor, die Orchesterwerke vorwiegend unter der Leitung von Osmo Vänskä. Kalevi Ahos kompositorisches Gesamtwerk erscheint beim schwedischen Label BIS.[10]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Opern[Bearbeiten]

  • Avain / Der Schlüssel (1977–78). Dramatischer Monolog für Bariton und Kammerorchester. Libretto von Kalevi Aho in Zusammenarbeit mit Juha Mannerkorpi nach dessen gleichnamigem Monolog, UA: 4. September 1979 (Deutsche Erstaufführung mit dem Titel Der Geburtstag in Hamburg (Hamburgische Staatsoper), am 4. November 1982)
  • Hyönteiselämää / Insektenleben (1985–87). Oper in 2 Akten. Libretto vom Komponisten nach dem Theaterstück Ze života hmyzu / Aus dem Leben der Insekten von Josef Čapek und Karel Čapek, UA: 27. September 1996
  • Salaisuuksien kirja / Das Buch der Geheimnisse (1998). Oper in einem Akt und 4 Szenen. Libretto: Paavo Rintala und Kalevi Aho, UA: 15. Juli 2000
  • Ennen kuin me kaikki olemme hukkuneet / Bevor wir alle ertrunken sind (1995/1999). Libretto von Kalevi Aho basierend auf dem gleichnamigen Hörspiel von Juha Mannerkorpi, UA: 8. Februar 2001. (Deutsche Übersetzung von Dietrich Assmann und Kalevi Aho. Deutschsprachige Erstaufführung am 8. Februar 2002 am Theater Lübeck, hg. vom Theater Lübeck, Spielzeit 2001/02, Redaktion und Gestaltung: Swantje Köhnecke)[11]
  • Frida y Diego (2012-13). Oper in 4 Akten. Libretto (in spanischer Sprache) von Maritza Nuñez basierend auf Details der Biografien von Frida Kahlo und Diego Rivera. UA: 17. Oktober 2014, Musiikkitalo (Helsinki Music Centre)[12]

Symphonien[Bearbeiten]

  • Sinfonie Nr. 1 (1969), UA: 18. Februar 1971.
  • Sinfonie Nr. 2 (1970/1995), UA: 17. April 1973.
  • Sinfonie Nr. 3 für Violine und Orchester (Sinfonia concertante Nr. 1) (1971-73), UA: 20. Februar 1975
  • Sinfonie Nr. 4 (1972–73), UA: 12 März 1974.
  • Sinfonie Nr. 5 (1975–76), UA: 19. April 1977.
  • Sinfonie Nr. 6 (1979–80), UA: 13. März 1980.
  • Sinfonie Nr. 7 (1988), UA: 26. Oktober 1988.
  • Sinfonie Nr. 8 für Orgel und Orchester (1993), UA: 4. August 1994.
  • Sinfonie Nr. 9 für Posaune und Orchester (Sinfonia concertante Nr. 2) (1993–94), UA: 2. September 1994.
  • Sinfonie Nr. 10 (1996), UA: 6. Februar 1997.
  • Sinfonie Nr. 11 für 6 Schlagzeuger und Orchester (1997–98), UA: 9. März 2000.
  • Sinfonie Nr. 12 (Luosto-Sinfonia; Luosto Symphonie) für Symphonieorchester, Kammerorchester, 10 off-stage Musiker (Schlagzeug und Blechbläser) und 2 Solisten (Sopran und Tenor) (2002–2003), UA: Luosto, Lappland, 16. August 2003
  • Sinfonie Nr. 13 Sinfonisia luonnekuvia (Symphonische Charakterisierungen) (2003), UA: 17. März 2005.
  • Sinfonie Nr. 14 Rituaaleja (Rituale) für Darabuka, Djembé, Gongs und Kammerorchester (2007), UA: 27. November 2007 (siehe Konzert für Viola und Kammerorchester bzw. Kysymysten kirja. Die Symphonie bildet den 3. und abschließenden Teil eines Konzert[s] für Kammerorchester. Die Suite für Mezzosopran und Kammerorchester Kysymysten kirja / Buch der Fragen und das Konzert für Viola und Kammerorchester werden ohne Pause gespielt. Jedes der drei Werke kann gesondert aufgeführt werden.)
  • Sinfonie Nr. 15 (2009–2010), UA: 26. März 2011.
  • Sinfonie Nr. 16 für 60 Streicher, 4 Schlagzeuger und Mezzosopran (2013–2014), Text: "Die Fahrende" (Gertrud Kolmar), UA: September 2015. Die Titel der 5 Sätze (I. Die Wanderstraßen; II. Ein Zipfel dieser Welt; III. Des Blinden Sehnsucht; IV. Weit verirrte Bilder; V. Die Fahrende) sind dem Gedicht Gertrud Kolmars entnommen.
  • Kammersinfonie Nr. 1 für 20 Streicher (1976), UA: 22. August 1976.
  • Kammersinfonie Nr. 2 für 20 Streicher (1991–92), UA: 9. Februar 1992.
  • Kammersinfonie Nr. 3 für Altsaxophon und 20 Streicher (1995–96), UA: 26. August 1997.

Instrumentalkonzerte[Bearbeiten]

  • Konzert für Violine und Orchester (1981), UA: 29. September 1982.
  • (1.) Konzert für Violoncello und Orchester (1983–84), UA: 1. September 1984.
  • Konzert für Klavier und Orchester (Klavierkonzert Nr.1) (1988–89), UA: 29. August 1990.
  • Konzert für Tuba und Orchester (2000–2001), UA: 10. August 2001.
  • Concerto per pianoforte ed orchestra d’archi (Konzert für Klavier und Streichorchester. Klavierkonzert Nr. 2) (2001–2002), UA: 29. Juni 2003.
  • Konzert für Flöte und Orchester (2002), UA: 27. November 2003.
  • Konzert für 2 Violoncelli und Orchester (2003), UA: 5. Mai 2004.
  • Konzert für Fagott und Orchester (2004), UA: 12. Oktober 2005.
  • Konzert für Kontrafagott und Orchester (2004–2005), UA: 23. Februar 2006.
  • Konzert für Kontrabass und Orchester (2005), UA: 6. Dezember 2005.
  • Konzert für Klarinette und Orchester (2005), UA: 22. April 2006.
  • Konzert für Viola und Kammerorchester (2006), UA: 27. November 2007 (siehe Sinfonie Nr. 14 und Kysymysten kirja)
  • Konzert für Oboe und Orchester (2007), UA: 11. April 2008.
  • Kellot / Glocken - Konzert für Saxophon-Quartett und Orchester (2008), UA: 23. April 2009.
  • Konzert für Posaune und Orchester (2010), UA: 2. März 2012.
  • Sieidi / Kultstätte /Heiliger Berg[13] - Konzert für Schlagwerk und Orchester (2010), UA: 18. April 2012[14]
  • Konzert für Trompete und symphonisches Blasorchester (2011), UA: 30. März 2012.
  • Konzert für Horn und Kammerorchester (2011), UA: 26. Januar 2012.
  • Kahdeksan vuodenaikaa / Acht Jahreszeiten - Konzert für Theremin und Kammerorchester. (Die Einzelsätze tragen folgende Titel: I. Sadonkorjuu [Ernte];II. Ruska [Herbstverfärbung]; III. Musta lumi [Schwarzer Schnee]; IV.Joulukaamos [Weihnachtsdunkelheit]; V. Pakkastalvi [Frostwinter]; VI. Hankikanto [Tragender Schnee]; VII. Jäidenlähtö [Eisschmelze]; VIII. Keskiyön aurinko [Mitternachtssonne]). UA: 11. Oktober 2012.
  • 2. Konzert für Violoncello und Orchester (2013), UA: 6. Juni 2014.
  • Doppelkonzert für Englischhorn, Harfe und Orchester (2014)

Orchesterwerke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Hiljaisuus / Stille (1982), UA: 9. Oktober 1985.
  • Pergamon für 4 Orchestergruppen, 4 Rezitatoren und Orgel, (1990), UA: 1. September 1990 [Textpassagen aus Peter Weiss: Die Ästhetik des Widerstands. Die Komposition entstand als Auftragsarbeit für die Universität Helsinki zur 350-Jahr-Feier der Universität; der Text entstammt in der Hauptsache dem Anfang von Die Ästhetik des Widerstands und verwendet zwei weitere Sätze ("Wir blicken in eine Vorzeit zurück..." bzw. "Ihnen, den Unterworfenen...") von vor dem Ende des ersten Absatzes. Die vier Rezitatoren lesen die drei Textauszüge simultan in vier Sprachen: Deutsch, Finnisch, Schwedisch und Altgriechisch.][15]
  • Syvien vesien juhla. Fantasia orkesterille (Die Feier der tiefen Wasser. Fantasie für Orchester) (1995), UA: 1. November 1995.
  • Kiinalaisia lauluja / Chinesische Lieder; Texte: Li Qingzhao,chinesisch 李清照 Lǐ Qīngzhào und Li Yu, chinesisch 李漁 Lǐ Yú, in Finnischer Übersetzung aus dem Chinesischen von Pertti Nieminen (1997), UA: 26. November 1997
  • Tristia. Phantasie für Blasorchester (1999)
  • Sinfonisia tansseja. Hommage à Uuno Klami / Symphonische Tänze (2001), UA: 6. Dezember 2001
  • Louhi (2003), UA: 13. November 2003.
  • Kysymysten kirja / Das Buch der Fragen. Suite für Mezzosopran und Kammerorchester; Texte: Pablo Neruda in Finnischer Übersetzung aus dem Spanischen Original El libro de las preguntas von Katja Kallio (2006), UA: 27. November 2007 (siehe Sinfonie Nr. 14 und Violakonzert)
  • Lamu. Raummusik für 10 Trompeten, 4 Hörner, 2 Baritonhörner und 2 Tuben (2008), UA: 18. April 2008.
  • Minea - Concertante Music for Orchestra (2008), UA: 5. November 2009.
  • Historiallisia kuvia / Bilder aus der Geschichte für Kammerensembles und Kammerorchester (2009), UA: 2. Oktober 2009.
  • Gejia. Chinese Images for Orchestra (2012), UA: 17. März 2013.

Kammermusik (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Streichquartett Nr. 2 (1970)
  • Streichquartett Nr. 3 (1971)
  • Quartett für Flöte, Altsaxophon, Gitarre und Schlagzeug (1982), UA: 1. Oktober 1982.
  • Kimasen lento / Kimanens Flug für Streichquartett (1998)
  • Ballade für Flöte, Violoncello, Fagott und Klavier (1999)
  • HAHE für 4 Violoncelli (2008)
  • ARS für 4 Violoncelli (2012)
  • EAREGBERG für 4 Violoncelli (2013)
  • ERA für 4 Violoncelli (2013)
  • Quintett für Oboe und Streichquartett (1973), UA: 2. Juli 1974.
  • Quintett für Fagott und Streichquartett (1977), UA: 16. Januar 1978.
  • Quintett für Flöte, Oboe, Violine, Viola und Violoncello (1977), UA: 24. März 1983.
  • Quintett für Altsaxophon, Fagott, Viola, Violoncello und Kontrabass (1994), UA: 7. Dezember 1994.
  • Sieben Inventionen mit Postlude für Oboe und Violoncello (1986/1998)
  • Quintett für Klarinette und Streichquartett (1998), UA: 23. Juli 1999.
  • Drei Tangos für Violine, Akkordeon, Gitarre, Klavier und Kontrabass (1999)
  • Quintett für Flöte, Violine, zwei Violen und Violoncello (2000), UA: 21. Juli 2000.
  • Quintett für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott und Horn (2006), UA: 12. März 2006.
  • Quintett für 2 Violinen, Viola und 2 Violoncelli. Hommage à Schubert (2009), UA: 7. Juli 2009.
  • Quintett für Oboe, Klarinette, Fagott, Horn und Klavier (2013), UA: 2014.
  • Viisi bagatellia / Fünf Bagatellen für Flöte, Violoncello und Klavier (2000)
  • Trio für Klarinette, Viola und Klavier (2006)
  • Sonate für Oboe und Klavier (1985)
  • Sonate für 2 Akkordeons (1989; Version der Solosonate für Akkordeon Nr.1)
  • Epilog für Posaune und Orgel (1998)
  • Lamento für 2 Violinen oder 2 Bratschen (2001)
  • Quasi una fantasia für Horn und Orgel (2011)

Werke für Soloinstrumente (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 19 Präludien für Klavier (1965–68)
  • Sonate für Violine (1973)
  • Klaviersonate (1980)
  • Sonate für Akkordeon Nr.1 (auch als Version für 2 Akkordeons) (1984)
  • Sonate für Akkordeon Nr.2 Black Birds (1990)[16]
  • In memoriam Pehr Henrik Nordgren, für Violine solo (2009), UA: 15. November 2009
  • Solo I, für Violine (1975)
  • Solo II, für Klavier (1985)
  • Solo III, für Flöte (1990–91)
  • Solo IV, für Violoncello (1997)
  • Solo V, für Fagott (1999)
  • Solo VI, für Kontrabass (1999)
  • Solo VII, für Trompete (2000)
  • Solo VIII, für Euphonium (2003)
  • Solo IX, für Oboe (2010, UA: 22. Juni 2011)
  • Solo X, für Horn (2010)
  • Solo XI - Hommage à Munir Bashir, für Gitarre (2013, UA: 12.Juni 2014)
  • Ludus solemnis für Orgel (1978)
  • In memoriam für Orgel (1980)
  • Kolme interludia / Drei Interludien für Orgel (1993)
  • Alles Vergängliche. Symphonie für Orgel (2007), UA: 25. Juni 2009.

Vokalwerke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Lasimaalaus / Bleiglas für Frauenchor (1974), Text: Aila Meriluoto
  • Kolme laulua elämästä / Drei Lieder des Lebens für Tenor und Klavier (1977), Text: Raimo Lehmonen
  • Veet välkkyy taas für Männerchor (1992), Text: Viljo Kojo
  • Mysteerio für Frauenchor (1994), Text: Maritza Nuñez
  • Ilo ja epäsymmetria / Freude und Asymmetrie, Suite für gemischten Chor (1996), Text: Mirkka Rekola
  • Kiinalaisia lauluja / Chinesische Lieder für Sopran und Orchester (1997), Texte altchinesischer Lyriker, Finnische Übersetzung: Pertti Nieminen (vgl. "Orchesterwerke")
  • Kolme Bertrandin monologia / Drei Monologe des Bertrand für Bariton und Orchester (1998), Text: Paavo Rintala und Kalevi Aho
  • Kysymysten kirja / Buch der Fragen für Mezzosopran und Kammerorchester (2006), Text: Pablo Neruda, Finnische Übersetzung: Katja Kallio (vgl. "Orchesterwerke")
  • Kolme Mawlana Rumin runoa / Drei Gedichte des Mawlana Rumi für gemischten Chor (2010), Text: Mawlana Rumi, Finnische Übersetzung: Jaakko Hämeen-Anttila

Orchestrierungen, Arrangements etc. (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Modest Mussorgsky: Lieder und Tänze des Todes für Bass und Orchester (orchestriert 1984)
  • Uuno Klami: 1. Akt des Ballets Pyörteitä / Wirbel (orchestriert 1988)
  • Jean Sibelius: Karelia (rekonstruiert und vervollständigt 1997)
  • Johann Sebastian Bach: Die Kunst der Fuge: Contrapunctus XIV (Vollendung des Werkes in drei Fassungen: für Orgel; Fassung für Saxophonquartett; Fassung für Streicher; 2011)

Literatur[Bearbeiten]

Musikwissenschaftliche, essayistische und journalistische Arbeiten des Komponisten (Auswahl aus ca. 500 Publikationen)[Bearbeiten]

  • Suomalainen musiikki ja Kalevala. (Finnische Musik und das Nationalepos Kalevala), 1985.
  • Einojuhani Rautavaara sinfonikkona. (Einojuhani Rautavaara als Symphoniker), Edition Pan / Sibelius Akatemia) 1988, 139 S. (finnisch, deutsch und englisch).
  • Taiteilijan tehtävät postmodernissa yhteiskunnassa. Valittuja esseitä 1974-1992 (Die Aufgaben des Künstlers in postmoderner Gesellschaft, Gesammelte Essays 1974-1992, Jyväskylä (Gaudeamus),364 S. (Suomalaisten säveltäjien kirjoituksia II [Schriften finnischer Komponisten II]).
  • Die Finnische Musik nach dem zweiten Weltkrieg. (gemeinsam mit Erkki Salmenhaara, Keijo Virtamo und Pekka Jalkanen.) In: Die Finnische Musik. Otava-Verlag Helsinki 1996 (ist auch auf Finnisch, Englisch und Japanisch erschienen), ISBN 951-1-14478-2, S. 77–171.
  • Taide ja todellisuus [Kunst und Wirklichkeit]. Juva (WSOY) 1997, 227 S.
  • After Sibelius - Finnish Music Past and Present.
  • Uuno Klami — elämä ja teokset. (Uuno Klami — Leben und Werk.) (gemeinsam mit Marjo Valkonen). Juva (WSOY) 2000; 364 S.
  • The Symphonies of Jean Sibelius. In: Jean Sibelius: Tone Poet of the Finnish Forests. Metsäliitto/Metsä Group, Helsinki 2001, ISBN 952-90-9319-5, S. 51–73.
  • Der Komponist, der Fortschritt und die Werte. In: http://www.sibelius-gesellschaft.de/aho1.htm

Herausgebertätigkeit[Bearbeiten]

Herausgegeben, editiert, mit Vorworten und umfangreichen Bibliographien versehen: Bücherreihe "Suomalaisten säveltäjien kirjoituksia I–VII" [Schriften finnischer Komponisten I–VII]:

  • Erkki Salmenhaara: Löytöretkiä musiikkiin [Entdeckunsreisen zur Musik]. Jyväskylä (Gaudeamus) 1991, 390 S. (SSK 1)
  • Kalevi Aho: Taiteilijan tehtävät postmodernissa yhteiskunnassa. Valittuja esseitä 1974-1992 (Die Aufgaben des Künstlers in postmoderner Gesellschaft, Gesammelte Essays 1974-1992, Jyväskylä (Gaudeamus),364 S. (SSK II)
  • Joonas Kokkonen: Ihminen ja musiikki [Mensch und Musik]. Jyväskylä (Gaudeamus) 1992, 503 S. (SSK III)
  • Eero Hämeenniemi: Tekopalmun alla [Unter der künstlichen Palme]. Tampere (Gaudeamus) 1993, 127 S. (SSK IV)
  • Ernest Pingoud: Taiteen edistys [Der Fortschritt in der Kunst]. Jyväskylä (Gaudeamus) 1995, 306 S. (SSK V)
  • Seppo Nummi: Arktinen sinfoniaviha [Der arktische Symphoniehass]. Tampere (Gaudeamus) 1994, 181 S. (SSK 6)
  • Erik Bergman: Laulava puu (Der singende Baum). Jyväskylä (Gaudeamus) 1995, 281 S. (SSK 7)

Publikationen zum Werk[Bearbeiten]

  • Peter Kislinger (Hrsg.): ... bevor wir alle ertrunken sind... Der Sinfoniker Kalevi Aho. Internationales Symposion, 2. März 2007 an der Konservatorium Wien Privatuniversität, Festschrift 2009

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. sonningmusik.dk
  2. CD-Beiheft KALEVI AHO: Alles Vergängliche - Symphony for Organ (etc.) BIS-SACD-1946, S. 9 bzw. 14
  3. web.archive.org
  4. culturalpolicies.net
  5. bis.se
  6. Orden des Löwen von Finnland
  7. klamicompetition.fi
  8. Abgerufen am 20. Februar 2014.
  9. [1] Abgerufen am 27. April 2014
  10. bis.se
  11. Christa Jost: Die Dunkelheit hat mich eingeholt. Betrachtungen zu Kalevi Ahos Oper Bevor wir alle ertrunken sind. In: Peter Kislinger (Hrsg.): ... bevor wir alle ertrunken sind... . Der Sinfoniker Kalevi Aho. Internationales Symposion, 2. März 2007 an der Konservatorium Wien Privatuniversität, Festschrift 2009, S. 37–44.
  12. http://www.fennicagehrman.fi/fileadmin/tiedostot/highlights/Highlights_4-2012_koko_lehti.pdf S.3. Abgerufen am 15. Dezember 2012.
  13. tosilappi.fi
  14. guardian.co.uk
  15. CD-Beiheft BIS-CD-646 1994, S. 22–26.
  16. Grzegorz Stopa: Orchesterwerk für ein Instrument: Ahos 2. Akkordeonsonate "Black Birds". In: Peter Kislinger (Hrsg.): ... bevor wir alle ertrunken sind... . Der Sinfoniker Kalevi Aho. Internationales Symposion, 2. März 2007 an der Konservatorium Wien Privatuniversität, Festschrift 2009, S. 45–47.