Kanton Montguyon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Montguyon
Region Poitou-Charentes
Département Charente-Maritime
Arrondissement Jonzac
Hauptort Montguyon
Einwohner 9.936 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km²
Fläche 322,31 km²
Gemeinden 14
INSEE-Code 1718

Der Kanton Montguyon ist eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Jonzac, im Département Charente-Maritime und in der Region Poitou-Charentes.

Der Kanton Montguyon ist 322,31 km² groß und hat 9147 Einwohner (1999). Sein Hauptort ist Montguyon. Er liegt im Mittel 66 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 11 Meter in La Barde und 150 Meter in Neuvicq.

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Kanton besteht aus 14 Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner   Code postal   Code Insee 
La Barde 360 17360 17033
Boresse-et-Martron 221 17270 17054
Boscamnant 346 17360 17055
Cercoux 1 065 17270 17077
Clérac 937 17270 17110
La Clotte 490 17360 17113
Le Fouilloux 628 17270 17167
La Genétouze 259 17360 17173
Montguyon 1 462 17270 17241
Neuvicq 306 17270 17260
Saint-Aigulin 1 985 17360 17309
Saint-Martin-d’Ary 479 17270 17365
Saint-Martin-de-Coux 347 17360 17366
Saint-Pierre-du-Palais 262 17270 17386

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999
10.347 11.149 10.485 10.095 9475 9147

Weblinks[Bearbeiten]