Karteneditor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Karteneditor des freien Echtzeitstrategiespiels Warzone 2100.

Ein Karteneditor (auch Leveleditor oder Mapeditor genannt) ist ein Computerprogramm für das Leveldesign, mit dem man Level oder Missionen in Computerspielen erstellen und bearbeiten kann. Weit verbreitet sind diese Editoren vor allem in den Genres der Strategiespiele und Ego-Shooter.

Karteneditoren sind oft bereits in der Verkaufsversion des Spieles enthalten oder können nachträglich aus dem Internet heruntergeladen werden. Für den Fall, dass die Entwickler eines Spieles keinen offiziellen Karteneditor zur Verfügung stellen, finden sich meist recht schnell Fans mit Programmierkenntnissen, die in Eigenregie Editoren programmieren und im Internet veröffentlichen.

Fast alle Karteneditoren verfügen heutzutage über eine grafische Benutzeroberfläche, so dass auch Spieler ohne Programmier- und Design-Kenntnissen leicht eigene Karten erstellen können. Für erfahrene Nutzer enthalten die Programme in manchen Fällen auch sehr funktionsreiche Skriptsprachen, mit deren Hilfe zusätzliche Dynamik und Interaktivität in das Spiel gebracht werden kann.

Editoren sind ein beliebtes Mittel der Spieleentwickler, um Spieler auch langfristig an ihre Spiele zu binden. Durch den steten Nachschub selbsterstellter Level (auch custom maps genannt) durch Fans können die Spiele ihre Fangemeinde vergrößern und sie auch über die normale Lebenszeit vergleichbarer Produkte hinaus am Leben erhalten. Einige Entwickler unterstützen dies durch Wettbewerbe, in welchen die besten eingesandten Level prämiert werden, oder stellen Sammlungen der besten von Fans erstellten Maps auf der offiziellen Webseite zum Download.

Um größere Änderungen am Spiel vorzunehmen, die über die bloße Gestaltung einer Map hinausgehen, wird das Software Development Kit (SDK) benötigt.

Bekannte Karteneditoren[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Level editors – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien