Kentia-Palmen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Kentia-Palmen
Howea forsteriana

Howea forsteriana

Systematik
Ordnung: Palmenartige (Arecales)
Familie: Palmengewächse (Arecaceae)
Unterfamilie: Arecoideae
Tribus: Areceae
Untertribus: Linospadicinae
Gattung: Kentia-Palmen
Wissenschaftlicher Name
Howea
Hook.f.

Die Kentia-Palmen (Howea) oder auch Kentien sind eine Gattung der Familie der Palmengewächse (Arecaceae). Sie sind auf der Lord-Howe-Insel heimisch, was auch zu ihrer Benennung führte. Diese einzelstämmigen Fiederpalmen gedeihen sowohl an Küstenregionen der Subtropen und gemäßigten Zonen. Durch ihre Anspruchslosigkeit sind sie sehr gut für Wohnräume als Zimmerpflanzen geeignet.

Arten[Bearbeiten]

Die Gattung Howea enthält nur zwei Arten:

Benannt nach dem australischen Abgeordneten William Forster und ursprünglich nur auf der Lord-Howe-Insel heimisch, zählt diese Palme zu den am häufigsten kultivierten und verbreitetsten Palmen weltweit.
Benannt nach dem australischen Gouverneur Earl Belmore. In Kultur nicht ganz so verbreitet wie die Kentia-Palme.

Weblinks[Bearbeiten]