Kim Harrison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kim Harrison (* 1966 im Mittleren Westen der USA) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten]

Bekannt ist sie für ihre Rachel Morgan-Serie. Kim wuchs als einziges Mädchen in einer Familie nur mit Jungs im "oberen Mittleren Westen" von Amerika auf und spielte am liebsten Keyboard. Nach dem Erwerb des Bachelor of Science war sie u.a. in der Aufzucht und Pflege steriler Korallenkolonien tätig. Sie ist Mitglied der Romance Writers of America. Nach ihrem Abschluss als Bachelor of Science zog sie nach South Carolina, wo sie bis heute lebt. Unter dem Pseudonym Dawn Cook veröffentlichte sie die Fantasy Reihe Die Bücher der Wahrheiten.

Wie ihre Protagonisten hegt auch Kim Harrison eine Vorliebe für Friedhöfe und ist bei Vollmond oder Neumond selten zuhause anzutreffen. Kim Harrison lebt heute in South Carolina, da ihr der mittlere Westen zu kalt war. Totgeküsste leben länger ist der erste Band ihrer Madison Avery Reihe.

Preise[Bearbeiten]

Seitens des P.E.A.R.L. (Paranormal Excellence Award for Romantic Literature) erhielt sie

  • 2004 die Auszeichnung Best New Author + Best Science Fiction Novel (Dead Witch Walking) und
  • 2006, Best SF/Fantasy (A Fistful of Charms)

Vom Romantic Times Bookclub, einem Web Magazin bekam sie

  • 2004 den Preis für die Best Fantasy Novel (Dead Witch Walking)

Bibliographie[Bearbeiten]

Rachel Morgan Serie / The Hollows[Bearbeiten]

Zusammenfassung[Bearbeiten]

The Hollows ist eine Fantasy-Serie aus derzeit 11 Bänden, die den Genres der Urban Fantasy und der humoristischen Fantasy zugeordnet werden kann. Kim Harrison gab auf ihrer Homepage bekannt, dass 12 bis 13 Bände geplant sind.

In der alternativen Realität von Rachel Morgan ist im Jahr 1966 eine neue Tomatenart gen-designed worden, aber durch einen Fehler entwickelte sich dabei ein Virus (T4 Angel), das etwa ein Viertel der normalen Menschheit sterben ließ. Dabei zeigte sich, dass unter den Menschen schon lange andere, nicht-menschliche Wesen leben, die so genannten Inderlander: Hexen, Vampire, Werwölfe, Pixies und andere. Die Inderlander sind gegen T4 Angel immun und nutzen das entstandene Chaos, um ihr Versteckspiel aufzugeben und offen neben den Menschen zu leben. Seit dieser Zeit – dem Wandel – sind die normalen Menschen nicht mehr die Herren der Erde. Die Inderlander sind ihnen weit überlegen, was auch eine Strafverfolgung durch die alten Behörden verhindert. Um ein gleichberechtigtes Miteinander zu ermöglichen, entstehen in den U.S.A zwei neue Behörden: Inderland Security I.S., die nur aus Inderlandern besteht, und das von Menschen besetzte F.I.B (Federal Inderland Bureau). Neben der normalen Welt existiert eine magische Ebene, das ever-after (im deutschen als Jenseits bezeichnet), durch Kraftlinien (ley lines) mit der normalen Welt verbunden und Heimat der Dämonen, Elfen und Hexen.

  • Die Elfen haben vor Jahrtausenden Krieg gegen die Dämonen geführt, bei dem beide Seiten DNA-verändernde Waffen einsetzten und entsprechende Schäden davontrugen. Vor etwa 2000 Jahren flüchteten die Elfen aus dem ever-after in unsere Welt und vermischten sich mit den normalen Menschen, um durch die erlittenen Schäden nicht auszusterben. Dadurch wurden sie ebenfalls empfänglich für T4 Angel und es heißt, sie seien bei dem Wandel ausgerottet worden. Sie leben jedoch im Untergrund und arbeiten verzweifelt an einer genetischen Behandlung, um ihr ursprüngliches Genom wiederherstellen zu können.
  • Die ever-after Spezies der Hexen ist bereits vor zirka 5000 Jahren in unsere Welt übergesiedelt. Hexen sehen wie Menschen aus, sind aber nicht-menschlich und können sich daher mit Menschen nicht vermischen. Ihr Ursprung wird im Roman Blutnacht ('The Outlaw Demon Wails'/'Where Demons Dare') erklärt: die biologische Kriegsführung der Elfen führte zu einer genetischen Veränderung der Dämonen, die die Hexen entstehen ließ.
  • Die Inderland-Spezies der Vampire ist durch ein Virus entstanden, das dazu führt, dass ein Vampir nach dem Tod zwar seine Seele verliert, sein Körper aber untot weiterlebt.
  • Werwölfe entstammen normalen Menschen, die vor ca 6.000 Jahren durch einen Dämonenfluch verändert wurden.

Vor diesem Hintergrund lebt die Hexe Rachel Morgan in der Stadt Cincinnati und arbeitet für Inderland Security als 'Runner', eine Spezialagentin zum Aufspüren von kriminellen Inderlandern. Allerdings ist sie unzufrieden, weil ihr Chef ihr immer schlechtere Aufträge gibt. Kündigen ist nicht möglich, weil den Gerüchten zufolge das I.S. darauf mit Mord reagiert. Als sie einen Leprechaun verhaften soll, nutzt sie die Gelegenheit, sich drei Wünsche erfüllen zu lassen, um der Morddrohung zu entgehen und sich selbstständig zu machen. Zusammen mit Ivy, einer Vampirin und I.S. Agentin und dem Pixie Jenks, der beim I.S. als ihr Sicherungsbegleiter ('backup') arbeitete, gründet sie die Detektiv-Agentur 'Vampiric Charms'. Rachel ist keine gewöhnliche Hexe. Die Erbgut-Veränderung durch die Elfen kann mutieren und bewirkt dann eine Rückentwicklung der Hexe zu einem Dämon. Normalerweise stirbt das Hexenkind dann früh. Rachels und Trent Kalamacks Vater erforschten die genetischen Folgen des Elfen-Dämonenkriegs und konnten bei Rachel erreichen, dass sie an dieser Mutation nicht starb. Genchirurgie ist als Folge der Genvirus-Katastrophe verboten, daher war all das streng geheim und Rachel wusste lange nicht, was alles in ihr steckt. Erst bei einem längeren Aufenthalt im Jenseits (Blutnacht) erfährt sie, was sie ist, warum sie Dämonenmagie wirken kann und sie erfährt auch, dass ihre Kinder mit ziemlicher Sicherheit wieder echte Dämonen sein werden.

Die Bücher[Bearbeiten]

Die Romane erzählen davon, wie Rachel sich von der Todesdrohung des I.S. befreit, wie sich ihre Beziehung zu Ivy, Jenks und anderen entwickelt und wie sie Schritt für Schritt ihre Besonderheiten entdeckt. Die Geschichten bilden eine Mischung aus Krimi, Mystery und Action und sind (zumindest im Original) mit viel Wortwitz gewürzt. In der Werbung finden sich Hinweise auf "jede Seite voll knisternder Erotik", was aber von einigen Kritiken, z.B. bei Amazon, als weit übertrieben bezeichnet wird. Die deutschen Titel lassen die Parallelität nicht erkennen, aber die englischen Titel sind, bis auf das erste Buch, jeweils Anspielungen auf Clint Eastwood Filme.

Nr. Titel Datum ISBN engl.Titel Datum ISBN Anspielung auf Filmtitel
1 Blutspur 06.12.2006 ISBN 3-453-43223-1 Dead Witch Walking. 27.04.2004 ISBN 0-06-057296-5 Dead Man Walking.
Tote leben länger (1988) / Sein letzter Gang (1995)
2 Blutspiel 01.11.2007 ISBN 978-3-453-43304-5 The Good, The Bad, And The Undead. 25.01.2005 ISBN 0-06-057296-5 The Good, The Bad and The Ugly.
Zwei Glorreiche Halunken
3 Blutjagd 04.08.2008 ISBN 978-3-453-53279-3 Every Which Way But Dead. 28.06.2005 ISBN 0-06-057299-X Every Which Way But Loose.
Der Mann aus San Fernando
4 Blutpakt 04.12.2008 ISBN 978-3-453-53290-8 A Fistful of Charms. 27.06.2006 ISBN 0-06-078819-4 A Fistful of Dollars
Für eine Handvoll Dollar
5 Blutlied 01.06.2009 ISBN 978-3-453-52472-9 For a Few Demons More. 20.03.2007 ISBN 978-0-06-078838-4 For a Few Dollars More.
Für ein paar Dollar mehr
6 Blutnacht 05.10.2009 ISBN 978-3-453-52616-7 The Outlaw Demon Wails.
Where Demons Dare. (U.K.)
25.11.2008 ISBN 978-0-06-078870-4
ISBN 978-0-00-724780-6
The Outlaw Josey Wales. / Where Eagles Dare.
Der Texaner / Agenten sterben einsam
7 Blutkind 10.05.2010 ISBN 978-3-453-53352-3 White Witch, Black Curse. 24.02.2009 ISBN 978-0-06-078838-4 (U.S.)
ISBN 978-0-06-113801-0 (U.K.)
White Hunter, Black Heart
Weißer Jäger, schwarzes Herz
8 Bluteid 11.10.2010 ISBN 978-3-453-52750-8 Black Magic Sanction. 28.12.2010 ISBN 978-0-06-113803-4 (U.S.) The Eiger Sanction
Im Auftrag des Drachen
9 Blutdämon 11.07.2011 ISBN 978-3-453-52848-2 Pale Demon. 04.08.2011 ISBN 978-0-06-113807-2 Pale Rider
Der namenlose Reiter
10 Blutsbande 10.09.2012 ISBN 978-3-453-52951-9 A Perfect Blood. 21.02.2012 ISBN 978-0-06-195789-5 (U.S.) A Perfect World
Perfect World
11 Blutschwur 09.09.2013 ISBN 978-3-453-31474-0 Ever After. 22.01.2013 ISBN 978-0-06-195791-8 Hereafter
Hereafter – Das Leben danach
12 Bluthexe 11.08.2014 ISBN 978-3-453-31576-1 The Undead Pool. 25.02.2014 ISBN 978-0-06-195793-2 The Dead Pool
Das Todesspiel

Madison Avery Serie[Bearbeiten]

Titel Datum ISBN engl.Titel Datum ISBN
Totgeküsste leben länger 15. Juni 2010 ISBN 978-3-7855-7141-5 Once dead twice shy. Mai 2009 ISBN 978-0-06-171816-8.
Der Tod trägt Turnschuhe 18. Januar 2011 ISBN 978-3-7855-7197-2 Early to death, early to rise. - -
Böse Mädchen sterben nicht Januar 2012 ISBN 978-3-7855-7198-9 Something Deadly this way Comes. 24. Mai 2011 ISBN 978-0-06-171819-9

Anthologien[Bearbeiten]

dt.Titel Datum ISBN engl.Titel Datum ISBN
Blutmagie 10.01.2011 ISBN 978-3-453-52787-4 Dates from Hell.
Undead in the Garden of Good and Evil (Hollows Vorgeschichte über Ivy)
1.04.2006 ISBN 0-06-085409-X.
Blutflüstern 09.01.2012 ISBN 978-3-453-52886-4 Holidays are Hell.
Two Ghosts for Sister Rachel (Hollows Vorgeschichte über Rachel)
30.10.2007 ISBN 978-0-06-123909-0.
- - - Hotter than Hell.
(Editor), Dirty Magic (Hollows Kurzgeschichte)
Juli 2008 ISBN 978-0-06-116129-2.
Bis in die Ewigkeit Oktober 2010 ISBN 978-3-442-37571-4 Prom Nights from Hell.
Madison Avery and the Dim Reaper (Vorgeschichte zu Once dead twice shy)
Mai 2009 ISBN 978-0-06-171816-8.
- - - Unbound
(Editor), Ley line drifters (Jenks Kurzgeschichte)
August 2009 ISBN 978-0-06-169993-1.

Romane unter dem Pseudonym Dawn Cook[Bearbeiten]

Wahrheiten - Truth[Bearbeiten]

Princess[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]