Kings Highway (Australien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox mehrere hochrangige Straßen/Wartung/AU-R

Kings Highway
Australian Route 52.svg
Karte
Übersichtskarte Kings Highway
Basisdaten
Betreiber: Roads and Maritime Services
Straßenbeginn: Capital Circle
Capital Hill (Canberra) (ACT)
(35° 19′ S, 149° 8′ O-35.311045472222149.12571430556)
Straßenende: R1 Princes Highway
Batemans Bay (NSW)
(35° 42′ S, 150° 11′ O-35.699982527778150.18380283333)
Gesamtlänge: 145 km

Bundesstaaten:

Australian Capital Territory
New South Wales

Kings Highway am Clyde Mountain
Kings Highway am Clyde Mountain
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Der Kings Highway ist eine Fernverkehrsstraße im Südosten des australischen Bundesstaates New South Wales und im Osten des Australian Capital Territory. Er verbindet die australische Hauptstadt Canberra mit dem Princes Highway in Batemans Bay an der Küste von New South Wales.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Straße beginnt als Canberra Avenue am Capital Hill im Zentrum der Hauptstadt und führt nach Südosten. Zwischen den Stadtteilen Fyshwick und Symonston überquert sie den Monaro Highway (R23) und die Grenze nach New South Wales, woraufhin sie die Stadt Queanbeyan erreicht.

Dort wendet sich der Kings Highway nach Ost-Nordost und führt durch die Siedlungen Bungendore und Doughboy. In Doughboy biegt die Straße nach Südosten ab und überquert die Kammlinie der Great Dividing Range. Über Braidwood führt sie am Clyde Mountain vorbei und trennt den Budawang-Nationalpark im Norden und den Monga-Nationalpark und den Clyde-River-Nationalpark im Süden. Sie überquert den Clyde River bei Nelligen und fällt dann zur Küste beim Badeort Batemans Bay, wo sie auf den Princes Highway (R1) trifft und endet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kings Highway – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quelle[Bearbeiten]

Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing. Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 34, 35, 37, 38