Klaus-Jürgen Bathe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaus-Jürgen Bathe

Klaus-Jürgen Bathe (* 26. Mai 1943 in Berlin) ist ein deutscher Ingenieurswissenschaftler und Professor für Maschinenbau am Massachusetts Institute of Technology.[1] Bathe gilt als Pionier auf dem Gebiet der Finite-Elemente-Methode.[2]

Leben und Ausbildung[Bearbeiten]

Bathe ging in Oldenburg (Oldenburg) zur Schule und studierte in Südafrika. An der Universität Kapstadt machte er 1967 seinen ersten Abschluss als Bachelor im Bauingenieurwesen. Einen M.Sc. in Bauingenieurwesen erhielt Bathe 1969 an der University of Calgary. Anschließend wurde er 1971 an der University of California, Berkeley zum Ph.D. promoviert.[3] Thema seiner Dissertation war eine numerische Lösung großer Eigenwert-Probleme.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. K.-J. Bathe am Massachusetts Institute of Technology. Abgerufen am 6. April 2009.
  2.  Osman Anwar Bég: Giants of Engineering Science. Troubador Publishing, 2003, ISBN 1-899293-52-3.
  3.  Klaus-Jürgen Bathe: To Enrich Life. 2008, ISBN 978-0-9790049-2-6.
  4.  Klaus-Jürgen Bathe: Finite element Procedures. Prentice Hall, 1996, ISBN 0-13-301458-4.