Kleine Kokschaga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kleine Kokschaga
Малая Кокшага (Malaja Kokschaga), Изи Какшан
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Die Kleine Kokschaga in Joschkar-Ola

Die Kleine Kokschaga in Joschkar-Ola

Daten
Gewässerkennzahl RU08010400712112100001005
Lage Mari El (Russland)
Flusssystem Wolga
Abfluss über Wolga → Kaspisches Meer
Quelle etwa 20 km westlich von Nowy Torjal
57° 4′ 30″ N, 48° 20′ 10″ O57.07548.336111111111
Mündung rund 5 km östlich von Mariinski Possad in die Wolga56.12388888888947.853888888889Koordinaten: 56° 7′ 26″ N, 47° 51′ 14″ O
56° 7′ 26″ N, 47° 51′ 14″ O56.12388888888947.853888888889
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 194 km[1][2]
Einzugsgebiet 5160 km²[1][2]
Abfluss[1] MQ
30 m³/s
Linke Nebenflüsse Kleiner Kundysch
Rechte Nebenflüsse Große Oschla
Durchflossene Stauseen Kuibyschewer Stausee
Großstädte Joschkar-Ola
Die Kleine Kokschaga oberhalb von Joschkar-Ola

Die Kleine Kokschaga oberhalb von Joschkar-Ola

Die Kleine Kokschaga (russisch Малая Кокшага (Malaja Kokschaga), mari Изи Какшан) ist ein 194 km langer linker Nebenfluss der Wolga im europäischen Teil Russlands.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Kleine Kokschaga entspringt in der Nähe des Dorfes Schura im Norden der Republik Mari El, nahe der Grenze zur Oblast Kirow. Sie fließt in zumeist südlicher Richtung durch landwirtschaftlich genutztes Gebiet.

Kurz nach der Einmündung der Großen Oschla durchfließt sie Joschkar-Ola, die Hauptstadt Mari Els. Stark mäandrierend fließt sie weiter in südlicher Richtung durch den dünn besiedelten, stark bewaldeten Süden der Republik.

Bei Uste-Kundysch mündet ihr größter Nebenfluss, der Kleine Kundysch ein. Etwa 5 km östlich von Mariinski Possad mündet die Kleine Kokschaga schließlich in die zum Kuibyschewer Stausee aufgestaute Wolga, die hier die Grenze der Republik Mari El zu Tschuwaschien markiert.

Die Kleine Kokschaga ist durchschnittlich von November bis April gefroren. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Artikel Kleine Kokschaga in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. a b Kleine Kokschaga im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)