Kodwo Eshun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kodwo Eshun, Hank Shocklee, Paul Miller, Daniel Bernard Roumain (v.l.n.r.) im Chelsea Art Museum 2005

Kodwo Eshun (* 1967 in London, Vereinigtes Königreich) ist ein britischer Schriftsteller und Journalist. In seinen Texten setzt er sich mit der Themen wie „Black Identity“, Afrofuturismus und der afrikanischen Diaspora auseinander.[1]

Leben und Werk[Bearbeiten]

Eshun wurde 1967 in London geboren.[2] Er studierte englische Literatur am University College der University of Oxford.[2]

1998 erschien sein Werk More Brilliant than the Sun: Adventures in Sonic Fiction, in dem Eshun sich mit elektronischer afroamerikanischer Musik auseinandersetzt.[3][4] Die deutsche Übersetzung von Dietmar Dath Heller als die Sonne: Abenteuer in der Sonic Fiction wurde 1999 beim ID-Verlag veröffentlicht. Begleitend erschien das mit Franz Pomassl produzierte Album Architectronics.

Gemeinsam mit Anjalika Sagar gründete Eshun 2002 das Künstlerkollektivs Otolith Group. Er schreibt regelmäßig für Magazine wie Frieze, i-D, The Wire und Sight and Sound.[2] Eshun unterrichtet am Goldsmiths, University of London im Fach Aural And Visual Culture.[5]

Sein jüngerer Bruder Ekow Eshun ist ebenfalls als Schriftsteller tätig.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kodwo Eshun bei v2.nl, abgerufen am 22. März 2012
  2. a b c The Otolith Group bei macba.cat, abgerufen am 22. März 2012
  3. Buchrezension von Matthias Hacksteiner: Kodwo Eshun – Heller als die Sonne: Abenteuer in der Sonic Fiction (PDF; 5,4 MB) bei fifth-music.com, abgerufen am 22. März 2012
  4. Kodwo Eshun bei de-bug.de, abgerufen am 22. März 2012
  5. Kodwo Eshun bei gold.ac.uk, abgerufen am 22. März 2012