Goldsmiths, University of London

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Goldsmiths, University of London
Logo
Gründung 1891
Trägerschaft staatlich
Ort London, Vereinigtes Königreich
Warden Pat Loughrey
Studenten 8.836[1]
Mitarbeiter 1.519[1]
Website www.gold.ac.uk
Goldsmiths, University of London (Greater London)
Goldsmiths, University of London
Goldsmiths, University of London
Greater London
Das Pimlottgebäude des Goldsmiths

51.474296923333-0.035382681944444Koordinaten: 51° 28′ 27″ N, 0° 2′ 7″ W Das Goldsmiths, University of London ist ein zur University of London gehörendes College für bildende Kunst.

Geschichte[Bearbeiten]

Von der Worshipful Company of Goldsmiths wurde 1891 das Goldsmiths' Technical and Recreative Institute als private Lehranstalt gegründet. 1901 wurde die Lehranstalt der University of London als College angegliedert. Besonders in den achtziger Jahren, als das Goldsmiths sich durch ein sehr offenes Lehrkonzept ohne feste Fachklassen auszeichnete, gingen aus ihr später berühmte Künstler hervor, wie Tracey Emin, Brian Molko, Thomas Demand und Damien Hirst. Noch heute kann sie von ihrem Ruf als eine der bedeutenden Kunstakademien der Welt profitieren. Auch für andere Studiengänge ist die Universität sehr bekannt. Die Sozialwissenschaften (Cultural Studies, Soziologie und Anthropologie) genießen einen hervorragenden Ruf. Viele bekannte Professoren wie Paul Gilroy (unterrichtet nun an der London School of Economics and Political Science), James Curran und Bev Skeggs lehren an Goldsmiths.

Siehe auch[Bearbeiten]

Bekannte Alumni[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b "About Goldsmiths" online bei der offiziellen Website, abgerufen am 2. Januar 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Goldsmiths College – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien