Kommissar für Kommunikationsstrategie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kommissar für Kommunikationsstrategie war ein Kommissar der Europäischen Union. Das Amt existierte von 1981 bis 1989 unter der Bezeichnung Kommissar für Information bzw. Informationsstrategie und erneut von 2004 bis 2009. Die Kommissare hatten dabei jeweils auch noch weitere Zuständigkeiten. In der Kommission Barroso II, die Anfang 2010 ins Amt kam, ist kein Mitglied mehr nominell für Kommunikation zuständig. Faktisch ist der Bereich der Justizkommissarin Viviane Reding zugeordnet.[1]

Bisherige Amtsinhaber[Bearbeiten]

Kommissar Amtszeit Staat nationale Partei europäische Partei sonstige Zuständigkeiten
Margot Wallström 2004-2010 Schweden SAP SPE Institutionelle Beziehungen, erste Vizepräsidentin
Carlo Ripa di Meana 1985–1989 Italien PSI SPE Institutionelle Reformen, Kultur und Tourismus
Lorenzo Natali 1981-1985 Italien DC EVP Mittelmeerpolitik, Erweiterung

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. EurActiv, 30. August 2010: Redings Kommunikationsrevolution.