Kristoffer Joner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kristoffer Joner (* 19. September 1972 in Stavanger) ist ein norwegischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Vom 15. bis 20. Lebensjahr spielte er am Rogaland Theater in Stavanger. Dreimal bewarb er sich vergeblich an Norwegens staatlicher Theaterhochschule.

Von 1997 bis zum Abschluss der Produktion im Jahr 2002 spielte er die Rolle des Ståle Pettersen in der NRK-Serie Offshore. Im Jahr 2000 bekam er seine erste Filmrolle in Pål Jackmans Film Detektor, in dem er einen Satanisten spielte. Für seine Rolle in dem Low-Budget-Film Mongoland feierte ihn die Kritik.

2003 erhielt er den Shooting Star sowie den Goldenen Schwan als bester Darsteller beim Copenhagen International Film Festival. 2005 folgte der Amanda-Preis als bester männlicher Schauspieler in dem Film Nachbarn.

Familie[Bearbeiten]

Sein Onkel ist der norwegische Schauspieler Johannes Joner sowie ebenso der Komponist und Musiker Sverre Indris Joner. Sein Cousin Knut Joner ist ebenfalls Schauspieler.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1997–2002: Offshore (Fernsehserie)
  • 2000: Detektor
  • 2001: Mongoland
  • 2001: Lekestue (Mini-Serie)
  • 2002: Musik für Hochzeiten und Begräbnisse (Musikk for bryllup og begravelser)
  • 2002: Shit Happens (Kurzfilm)
  • 2002: Himmelfall
  • 2003: Die Tote am See (Villmark)
  • 2003: Loose Ends (Kurzfilm)
  • 2004: Samaritan (Kurzfilm)
  • 2004: Ein Schrei in den Wäldern (Den som frykter ulven)
  • 2004: Alt for Egil
  • 2004: Monstertorsdag
  • 2004: Min misunnelige frisør
  • 2005: En sånn mann
  • 2005: Vinterkyss
  • 2005: Next Door (Naboer)
  • 2005: Sirkel
  • 2006: Genosse Pedersen (Gymnaslærer Pedersen)
  • 2007: Kodenavn Hunter (Mini-Serie)
  • 2007: Bo jo cie kochom (Kurzfilm)
  • 2008: Der Mann, der Yngve liebte
  • 2008: Den siste revejakta
  • 2009: Rat Nights (Rottenetter)
  • 2009: Hidden - Lass die Vergangenheit ruhen (Skujlt)
  • 2010: Tomme tønner
  • 2010: Pax
  • 2010: Kurt Josef Wagle og legenden om fjordheksa
  • 2010: Ond tro
  • 2010: King of Devil’s Island (Kongen av Bastøy)
  • 2011: Tomme tønner 2 - Det brune gullet
  • 2011: Hjelp, vi er russ
  • 2011: Bambieffekten
  • 2011: Babycall
  • 2012: Kompani Orheim
  • 2012: Call Girl
  • 2012: Unschuld
  • 2013: Dag (TV-Serie)
  • 2013: Kyss meg for faen i helvete

Weblinks[Bearbeiten]