Kuhantilopen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kuhantilopen
Streifengnu (Connochaetes taurinus)

Streifengnu (Connochaetes taurinus)

Systematik
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
Familie: Hornträger (Bovidae)
Unterfamilie: Kuhantilopen
Wissenschaftlicher Name
Alcelaphinae
Brooke, 1876

Die Kuhantilopen (Alcelaphinae) sind eine Unterfamilie der Hornträger (Bovidae), benannt nach der Kuhantilope (Alcelaphus buselaphus).

Allgemeines[Bearbeiten]

Es handelt sich um große, in Afrika beheimatete Antilopen. Benannt sind sie nach ihrem verlängerten, entfernt rinderähnlichen Schädel. Sie sind allerdings nicht näher mit den Rindern verwandt, sondern scheinen vielmehr in der Nähe der Pferdeböcke zu stehen. Alle Kuhantilopen tragen Hörner. Diese sind kurz und hakenartig und werden von beiden Geschlechtern getragen.

Kuhantilopen sind vorwiegend Bewohner von Grasländern und in Savannenregionen in Afrika südlich der Sahara zu finden. Sie sind an Grasnahrung angepasst und leben – oder lebten bis zu ihrer teils drastischen Dezimierung durch menschliche Bejagung – oft in großen Herden.

Systematik[Bearbeiten]

Die Anzahl der Arten innerhalb der Kuhantilopen ist umstritten, was vorwiegend an der unterschiedlichen Beurteilung des Status einzelner Unterarten liegt. Folgende Gattungen und Arten können nach Wilson & Reeder (2005) unterschieden werden:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kuhantilopen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien