L’Austral

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
L’Austral
L’Austral in Pula im Juni 2011

L’Austral in Pula im Juni 2011

p1
Schiffsdaten
Flagge FrankreichFrankreich (Nationalflagge zur See) Frankreich[1]
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Rufzeichen FLTU[1]
Heimathafen Mata-Utu, Wallis und Futuna
Eigner Compagnie Du Ponant, Marseille
Bauwerft Fincantieri, Ancona
Kiellegung 20. September 2009
Stapellauf 8. März 2010
Indienststellung 20. April 2011
Verbleib in Fahrt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
142,1 m (Lüa)
Breite 17,98 m
Tiefgang max. 4,8 m
Vermessung 10.944 BRZ / 3.427 NRZ
 
Besatzung 140
Maschine
Maschine Dieselelektrisch
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
4.600 kW (6.254 PS)
Geschwindigkeit max. 16 kn (30 km/h)
Propeller 2 × Festpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 1.400 tdw
Zugelassene Passagierzahl 264
Sonstiges
Klassifizierungen

Bureau Veritas[1]

Registrier-
nummern

IMO 9502518[1]

Die L’Austral ist ein Luxus-Kreuzfahrtschiff, welches von der französischen Kreuzfahrtgesellschaft Compagnie Des Iles Du Ponant, Marseille, eingesetzt wird.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Schiff wurde am 20. April 2011 als Schwesterschiff der Le Boréal in Dienst gestellt und repräsentiert die neuesten Technologien auf dem Gebiet der Kreuzfahrtschiffe. Auf der Jungfernfahrt fuhr es von Marseille, Frankreich, nach Lissabon, Portugal.

Ausstattung[Bearbeiten]

An Bord befinden sich 132 Kabinen und Suiten für 264 Passagiere und Unterkünfte für 140 Besatzungsmitglieder. Die meisten der Kabinen besitzen einen eigenen Balkon. Zur weiteren Ausstattung gehören individuell einstellbare Klimatisierungen, ein eigenes Bad, Satelliten-TV, DVD-/CD-Player, iPod-Station, WLAN, Safe und Minibar. Sechs der Decks des Schiffes sind für die Passagiere zugänglich. An Bord wird sowohl Englisch als auch Französisch gesprochen, Deutsch soll in der Zukunft mit aufgenommen werden.

Daten[Bearbeiten]

Das Schiff verfügt über die Eisklasse 1C und ist somit für die Fahrt in eisbedeckten Gewässern mit einer Eisdicke bis zu 40 Zentimetern zugelassen.[2][3].

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: L’Austral – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b c d Schiffsdaten bei equasis.org. Abgerufen am 28. April 2012 (Anmeldung nötig).
  2. Bureau Veritas Schiffsdaten (Eisklasse)
  3. Antarktis-Katalog der Compagnie des Iles du Ponant