LSV Arado Warnemünde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler bei Vorlage * Parametername unbekannt (Vorlage:Infobox Historischer Fußballverein): '1'
Diese Infobox enthält noch Fehler. Näheres wird angezeigt, wenn du erst auf "Seite bearbeiten" und dann auf "Vorschau" klickst.
LSV Arado
LSV Arado Warnemuende.svg
Voller Name Luftwaffen-SV
Arado Warnemünde
Ort Rostock
Gegründet 1924
Aufgelöst 1944
Vereinsfarben weiß-schwarz
Stadion -
Höchste Liga Gauliga Mecklenburg
Erfolge -
Heim
Auswärts

Der Luftwaffen-Sportverein Arado Warnemünde (kurz: LSV Arado) war eine deutsche Militär-Fußballmannschaft aus Warnemünde während des Zweiten Weltkriegs.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten]

Arado Warnemünde wurde im Jahr 1924 als Werksmannschaft der Arado Flugzeugwerke gegründet. [1] Auf sportlicher Ebene spielten die Mecklenburger zunächst keine Rolle im höherklassigen Fußball Norddeutschlands, ab 1940 fungierte der Verein dann unter der Bezeichnung Luftwaffen-SV Arado.

Mit der 1942 erfolgten Auflösung der Gauliga Nordmark und der Neubildung der Gauligen Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg wurde der LSV Arado Warnemünde ab der Spielzeit 1942/43 in die Gauliga Mecklenburg integriert. Die Mecklenburger Gauliga, welche bis auf die traditionellen Gauligisten der TSG Rostock sowie der Wehrmacht SG Schwerin fast nur noch aus Luftwaffenvereinen bestand, hielt Warnemünde mit gesicherten Mittelfeldplätzen bis 1943/44.

Im Anschluss wurde der Verein im Jahr 1944 kriegsbedingt vorzeitig vom Spielbetrieb zurückgezogen und aufgelöst. Eine Neugründung in Form einer Betriebssportgemeinschaft wurde nach 1945 nicht vollzogen

Statistik[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. http://www.sv-warnemuende.de/chronik.php