La Golondrina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

La Golondrina (deutsch: Die Schwalbe) ist der Titel eines populären mexikanischen Liedes von 1862.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Komponist des Liedes, Narciso Serradel Sevilla (1843-1910) stammt aus Alvarado in Veracruz, Mexiko und war Arzt. Während des mexikanischen Interventionskrieges 1862 kämpfte er an der Seite General Zaragozas gegen die französischen Truppen, wurde gefangen genommen und nach Frankreich deportiert. Während der Zeit schrieb er "La Golondrina" nach einem Text von Niceto de Zamacois. 1865 (nach anderen Quellen 1896) kehrte Serradel nach Mexico zurück, um wieder als Arzt zu arbeiten. Nebenbei dirigierte er Militärkapellen und komponierte. La Golondrina blieb als sehnsüchtiges Heimatlied sein größter Erfolg und wurde weltweit bekannt.

In den USA brachte Victor Records New York im Juni 1906 eine Wachswalzenaufnahme mit dem Sänger Señor Carl Francisco heraus. 1960 folgte eine englische Version mit dem Titel "She Wears My Ring" mit einem Text von Felice und Boudleaux Bryant, gesungen zuerst von Jimmy Sweeney, dann von Roy Orbison, Elvis Presley und anderen.

In Deutschland wurde das Lied unter dem Titel "Du sollst nicht weinen" durch Heintje im August 1968 zum Nummer-eins-Hit. Grundlage war hierbei eine 1949 als "Das Lied der Taube" von Ralph Maria Siegel unter Mitarbeit von Rolf Marbot herausgegebene Fassung.[1]

Zudem gibt es zahlreiche Instrumentalaufnahmen, unter anderem von 1928 mit Paul Whiteman und 1955 eine Gitarrenversion mit Chet Atkins.

Originaltext[Bearbeiten]

A donde irá veloz y fatigada
La golondrina que de aquí se va
O si en el viento se hallará extraviada
Buscando abrigo y no lo encontrará.

Junto a mi lecho le formaré su nido
En donde pueda la estación pasar
Tambien yo estoy en la región perdido
Oh cielo santo y sin poder volar.

Deje también mi patria idolatrada
Esa mansión que me miró nacer
Mi vida es hoy errante y angustida
Y ya no puedo a mi mansión volver

Ave querida amada peregrina
Mi corazón al tuyo acercare
Voy recordando tierna golondrina
Recordare mi patria y llorare

Interpreten[Bearbeiten]

Aufnahme[Bearbeiten]

Wachswalzenaufnahme der Originalversion mit Señor Carl Francisco von 1906

Weblinks[Bearbeiten]

Rock-Instro-Classics, NL

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Originalnotenblatt: Das Lied der Taube (La Golondrina) Musik: Ralph Maria Siegel, Text: Rolf Marbot und Ralph Maria Siegel, München 1949 (Ralph Maria Siegel - Musik Edition).