Leatherman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Leatherman (Begriffsklärung) aufgeführt.
Leatherman Tool Group, Inc.
Leatherman-Logo
Rechtsform Corporation
Gründung 1983
Sitz Portland, Oregon, USA
Branche Taschenmesser, Handwerkzeuge
Website www.leatherman.com
Leatherman Super Tool mit Gürteltasche
geöffnete Zange eines Leatherman
Leatherman Charge XTi

Leatherman ist ein Multifunktionswerkzeug, welches im Gegensatz zu Taschenmessern als zentrales Element aus einer zusammenfaltbaren Kombinationszange besteht. Die Bezeichnung ist markenrechtlich geschützt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Leatherman wurde zwischen 1975 und 1980 vom US-amerikanischen Ingenieur Tim S. Leatherman entwickelt und wird in der von ihm gegründeten gleichnamigen Firma in Portland, Oregon hergestellt. Wie Tim Leatherman immer wieder gerne erzählt, kam er auf die Idee des Multifunktionswerkzeugs 1975 auf einer Urlaubsreise durch Europa, als er bei einer Autopanne an seinem Fiat 600[1] den Werkzeugkasten vermisste. Besonders eine Zange hätte er damals dringend gebraucht.

Zuerst setzte sich das 1980 patentierte Werkzeug,[2] das von Leatherman als Pocket Multiple Tool bezeichnet wird, bei Handwerkern und Technikern durch, die mobil sein mussten, zum Beispiel bei Bühnentechnikern oder Filmbeleuchtern. Diese konnten nicht immer einen schweren Werkzeugkasten mit sich tragen, der Leatherman war aber im mitgelieferten Lederetui am Gürtel stets griffbereit. Außerdem lässt sich der Leatherman mit Hilfe eines Pocketclips befestigen. Bei manchen Modellen gibt es außerdem eine Anhängeöse, die man herausschieben kann. Beim Leatherman Wave etwa befindet sich diese unter der Säge.

Das meistverkaufte Modell der Firma Leatherman ist bisher der Leatherman Wave.

Seitdem Leatherman im Januar 2011 den deutschen Taschenlampenhersteller Zweibrüder Optoelectronics (Hersteller der LED Lenser Lampen) übernommen hat, werden Leatherman Multitools in Deutschland nicht mehr durch den langjährigen Importeur Fa. Siegfried Hintz in Wiesbaden[3], sondern durch die nun firmeneigene Zweibrüder Optoelectronics GmbH & Co.KG importiert und vertrieben[4].

Funktion[Bearbeiten]

Mittlerweile werden ähnliche Multifunktionswerkzeuge, auch Multitools genannt, auch von anderen Firmen hergestellt. Im Sprachjargon der Anwender werden aber auch diese oft als „Leatherman“ bezeichnet, sodass sich der Name als Gattungsbezeichnung für diese Art von Werkzeugen etabliert hat. Auf den echten „Leatherman“ gibt es derzeit 25 Jahre Garantie.

Neben der Zange (mit Greif- und Schneidfunktion) beinhalten praktisch alle Modelle mindestens ein Messer und einen Schraubendreher.

Leatherman stellt neben der klassischen Version mit Zange inzwischen auch viele andere Messertypen her. So ist z. B. das kleine „Micra“ als Schlüsselanhänger zu gebrauchen und besitzt anstatt der Zange eine kleine Schere, die Messer Hybrid und Genus eine Gartenschere. Für den militärischen Gebrauch wurde im Jahre 2010 das Leatherman MUT und MUT-EOD präsentiert. Es gibt auch Jagd- und einfache Einhandmesser von Leatherman.

Manche Leatherman-Modelle sind so konzipiert, dass man sie mit einer Hand verwenden kann, z. B. Wave und Charge (Al/ALX/TTI).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Leatherman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Arte TV
  2. US-Patent 4.238.862
  3. http://www.s-hintz.de/
  4. [1]