Leland (Mississippi)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leland
Washington County Mississippi Incorporated and Unincorporated areas Leland Highlighted.svg
Lage in Mississippi
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Mississippi
County:

Washington County

Koordinaten: 33° 24′ N, 90° 54′ W33.405-90.89722222222238Koordinaten: 33° 24′ N, 90° 54′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 5502 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 1.038,1 Einwohner je km²
Fläche: 5,4 km² (ca. 2 mi²)
davon 5,3 km² (ca. 2 mi²) Land
Höhe: 38 m
Postleitzahl: 38756
Vorwahl: +1 662
FIPS:

28-40280

GNIS-ID: 0672400
Website: www.lelandms.org
Bürgermeister: James Lowe

Leland ist eine Stadt im Washington County, Mississippi, Vereinigte Staaten. Ihre Einwohnerzahl betrug bei der Volkszählung 5502 (Stand: 2000).

Die Stadt liegt im Herzen der Bluesregion des Mississippi-Deltas an den Ufern des Deer Creek und hat eine Reihe national und regional bedeutender Bluesmusiker hervorgebracht. Der Highway 61, berühmt wegen seiner Erwähnung in etlichen Bluesaufnahmen, führt mitten durch die Stadt und ist namensgebend für das dortige Bluesmuseum.

In Leland ist ein kleines Museum, das an Jim Henson, den Erfinder der Muppet Show erinnert. Henson wurde im benachbarten Greenville geboren, und erfand in Leland Kermit den Frosch.[1]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

  • Thelma Houston, R&B- und Disco-Sängerin und gelegentliche Schauspielerin
  • Wadada Leo Smith, Trompeter und Komponist, der hauptsächlich in den Bereichen des Avantgarde Jazz und der Neuen Improvisationsmusik tätig ist

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Ryan Roe: An Interview with Bonnie Erickson, Tough Pigs 5. Januar 2012

Weblinks[Bearbeiten]