Leopold, 1. Duke of Albany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Leopold, Duke of Albany)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leopold Georg, Duke of Albany

HRH Prince Leopold George Duncan Albert, Duke of Albany (* 7. April 1853 in Buckingham Palace, London; † 28. März 1884 in Cannes) war das achte Kind von Königin Victoria von Großbritannien und Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha.

Leben[Bearbeiten]

Wappen von Prinz Leopold, Duke of Albany

Die Geburt von Prinz Leopold war in medizinischer Hinsicht eine Sensation, da seine Mutter sich bei der Geburt mit Chloroform betäuben ließ und durch ihr Vorbild die Anästhesie in der Geburtshilfe populär wurde.

Leopold wurde am 28. Juni 1853 getauft. Benannt wurde er nach Königin Victorias Lieblingsonkel, dem König Leopold I. von Belgien, den Namen "Duncan" erhielt er zu Ehren Schottlands. Seine Taufpaten waren König Georg V. von Hannover, Prinzessin Augusta von Preußen, Mary Adelaide Herzogin von Teck und Ernst von Hohenlohe-Langenburg.

Bereits in seiner Kindheit wurde deutlich, dass er unter der Bluterkrankheit (Hämophilie) litt. Leopold war damit der erste bekannte Fall dieser Krankheit im Britischen Königshaus, da seine Brüder gesund waren. Einige seiner Schwestern waren zwar Überträgerinnen dieser Erbkrankheit, waren aber selbst gesund.

Da ihm aufgrund der Krankheit eine militärische Karriere verschlossen blieb, betätigte sich Leopold vor allem als Förderer von Kunst und Literatur. So wurde er 1878 Präsident der Royal Society of Literature und 1879 Vizepräsident der Royal Society of Arts.

Am 27. April 1882 heiratete Leopold die Prinzessin Helene zu Waldeck und Pyrmont (1861–1922), mit der er zwei Kinder hatte:

Am 28. März 1884 verstarb Leopold an der französischen Côte d’Azur in Cannes, nach einer Knieverletzung durch einen Sturz vom Pferd, an den Folgen seiner Bluterkrankheit. Er wurde in der St. George Kapelle auf Windsor Castle beigesetzt. Vier Monate nach seinem Tod kam ihr gemeinsamer Sohn Carl Eduard zur Welt, der somit seit seiner Geburt der 2. Herzog von Albany war.

Seine Witwe Helene lebte mit ihren beiden Kindern weiterhin im Claremont House. Sie starb am 1. September 1922 im österreichischen Hinterriss und wurde dort bestattet.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Prinz Leopold, Duke of Albany – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten]

  • Charlotte Zeepvat: Queen Victorias youngest son. The untold story of Prince Leopold. Sutton Publishing, Stroud 1998, ISBN 0-7509-3791-2.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Harald Sandner:Das Haus Sachsen-Coburg und Gotha 1826 bis 2001; Eine Dokumentation zum 175-jährigen Jubiläum des Stammhauses in Wort und Bild. Druck- und Verlagsanstalt Neue Presse, Coburg 2001, ISBN 3-00-008525-4, S. 309