Les Halles (Métro Paris)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metro-M.svg Les Halles
Metro de Paris - Ligne 4 - Les Halles 01.jpg
Tarifzone 1
Linie(n) 04Paris m 4 jms.svg
Ort Paris I
Eröffnung 27. April 1908
Verbundene Stationen Châtelet – Les Halles
AParis rer A jms.svg BParis rer B jms.svg DParis rer D jms.svg

Les Halles ist eine unterirdische Station der Linie 4 der Pariser Métro. Sie befindet sich im 1. Arrondissement unter dem Forum des Halles. Es besteht Umsteigemöglichkeit zu den RER-Linien A, B und D am unterirdisch verknüpften Bahnhof Châtelet – Les Halles, dem wichtigsten Knotenpunkt im Pariser Metronetz. Mit etwa 35.000 Fahrgästen täglich war die Station 2004 eine der zwanzig am stärksten frequentierten Stationen der Metro.[1]

Die Station wurde am 27. April 1908 in Betrieb genommen, als der erste Abschnitt der Linie 4 von der Porte de Clignancourt bis nach Châtelet eröffnet wurde. 1977 wurde der U-Bahnhof nach Osten verlegt, um so eine bessere Erreichbarkeit zum RER-Bahnhof erreichen zu können. Die neue Station ging am 9. Dezember 1977 in Betrieb.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Gérard Roland: Stations de métro. D'Abbesses à Wagram. Bonneton, Paris 2003, ISBN 2-86253-307-6.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sommaire. S. 16, abgerufen am 16. Juli 2010 (PDF; 1,1 MB, französisch).
Vorherige Station Métro Paris Nächste Station
Étienne Marcel
← Porte de Clignancourt
Paris m 4 jms.svg Châtelet
Mairie de Montrouge →

48.8623962047282.3459726572037Koordinaten: 48° 51′ 45″ N, 2° 20′ 46″ O