Lethal Bizzle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lethal Bizzle (2011)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Singles[1]
Pow (Forward)
  UK 11 01.01.2005 (7 Wo.)
Uh Oh (I'm Back)
  UK 47 06.08.2005 (2 Wo.)
Fire
  UK 34 29.10.2005 (3 Wo.)
What We Do (mit Kray Twinz & Lethal B)
  UK 23 12.11.2005 (3 Wo.)
Police on My Back
  UK 37 13.10.2007 (3 Wo.)
Pow 2011 (ft Grime All Stars)
  UK 33 19.02.2011 (1 Wo.)
Mind Spinning
  UK 73 02.07.2011 (1 Wo.)
Not a Saint (mit Donae'O vs. Vato Gonzalez)
  UK 20 19.01.2013 (3 Wo.)
They Got It Wrong (ft. Wiley)
  UK 74 04.05.2013 (1 Wo.)
Party Right (ft. Ruby Goe)
  UK 29 21.09.2013 (1 Wo.)
The Drop (ft. Cherri Voncelle)
  UK 20 14.06.2014 (… Wo.)
RariWorkOut (ft. Jme & Tempa T)
  UK 11 06.09.2014 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Lethal Bizzle (* 1983 in Walthamstow; bürgerlich: Maxwell Ansah) ist ein Musiker aus der britischen Grimeszene.

Leben[Bearbeiten]

Bizzle wurde in Walthamstow bei London als Kind zweier Ghanaer geboren. Der Durchbruch gelang ihm mit dem Lied „Pow/Forward“ im Dezember 2004. Damit machte er sich gleichzeitig auch in den Staaten einen Namen und Rapper wie Busta Rhymes wurden auf ihn aufmerksam. Beide brachten ein Remake von „Pow/Forward“ heraus, bei dem auch Dizzee Rascal mitwirkte.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben
  • Against All Oddz Sold 45k Plus (2005)
  • Back to Bizznizz (2007)
DVD
  • Lyrical War Report Nu Era (2005)
Singles
  • Pow (Forward) (2004)
  • I Got a .45 (2006)
  • Not a Saint (Vato Gonzalez vs. Lethal Bizzle, 2012)
  • They Got It Wrong (featuring Wiley, 2013)
  • Party Right (featuring Ruby Goe, 2013)
  • The Drop (featuring Cherri Voncelle, 2014)
  • RariWorkOut (featuring Jme & Tempa T, 2014)
Zusammenarbeit

Quellen[Bearbeiten]

  1. UK-Chartplatzierungen

Weblinks[Bearbeiten]