Licoma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Licoma
Basisdaten
Einwohner (Stand) 2340 Einw. (Volkszählung 2012)
Rang Rang 172
Höhe 1919 m
Postleitzahl 02-1006-0100-8002 und 8001
Telefonvorwahl (+591)
Koordinaten 16° 48′ S, 67° 12′ W-16.804722222222-67.2027777777781919Koordinaten: 16° 48′ S, 67° 12′ W
Licoma (Bolivien)
Licoma
Licoma
Politik
Departamento La Paz
Provinz Provinz Inquisivi
Klima
Klimadiagramm Licoma
Klimadiagramm Licoma

Licoma (auch Villa Libertad Licoma) ist eine Ortschaft im Departamento La Paz im Tiefland des südamerikanischen Anden-Staates Bolivien.

Lage im Nahraum[Bearbeiten]

Licoma ist zentraler Ort des Landkreises (bolivianisch: Municipio) Licoma Pampa in der Provinz Inquisivi. Die Ortschaft liegt auf einer Höhe von 1919 m, fünfundzwanzig Kilometer östlich der schneebedeckten Gipfel der Cordillera Real zwischen den Ortschaften Cajuata und Inquisivi.

Geographie[Bearbeiten]

Licoma liegt in einem der Täler auf der Ostseite der Kordillere Quimsa Cruz, zwischen dem bolivianischen Altiplano im Westen und dem Amazonas-Tiefland im Osten.

Die mittlere Durchschnittstemperatur der Region liegt bei etwa 22 °C, der Jahresniederschlag beträgt 700 mm (siehe Klimadiagramm). Die Region weist ein ausgeprägtes Tageszeitenklima auf, die Monatsdurchschnittstemperaturen schwanken nur unwesentlich zwischen 18 °C im Juni/Juli und 24 °C im November/Dezember. Die Monate April bis Oktober sind arid, die Monatsniederschläge liegen zwischen unter 10 mm in den Monaten Juni und Juli und zwischen 130 und 150 mm von Januar bis Februar.

Verkehrsnetz[Bearbeiten]

Licoma liegt in einer Entfernung von 255 Straßenkilometern südöstlich von La Paz, der Hauptstadt des gleichnamigen Departamentos.

Von La Paz führt die asphaltierte Fernstraße Ruta 3 in östlicher Richtung bis Unduavi, und von dort die Ruta 25 in südöstlicher Richtung 195 Kilometer über Chulumani und Irupana bis Licoma und über Inquisivi weiter Richtung Cochabamba. In Inquisivi zweigt in südwestlicher Richtung die Ruta 109 ab, kreuzt den Höhenzug der Serranía de Sicasica und endet bei Belén an der Ruta 1, welche die Großstädte La Paz und Oruro verbindet.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahl der Ortschaft ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten auf fast das Dreifache angestiegen:

Jahr Einwohner Quelle
1992 795 Volkszählung[1]
2001 1 036 Volkszählung[2]
2012 2 340 Volkszählung[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 1992
  2. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2001
  3. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2012

Weblinks[Bearbeiten]