Liste der Bischöfe von Verdun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des Bistums Verdun nach Siebmachers Wappenbuch von 1605
Die folgenden Personen waren Bischöfe und Fürstbischöfe des Bistums Verdun
Name von bis
Sanctinus um 346
Maurus vielleicht 356 383
Salvinus  ? vielleicht 420
Arator um 440
Pulchronius vielleicht 454 470
Possessor vielleicht 470 vielleicht 486
Freminus vielleicht 486 vielleicht 502
Vitonus vielleicht 502 vielleicht 529
Desideratus vielleicht 529 vielleicht 554
Agericus 554 591
Charimeres um 595
Harimeris um 614
Ermenfred, auch Ermenfried vielleicht 621
Godo vielleicht 623 vielleicht 626
Paulus 641 648
Gisloald 648 665
Gerebert 665 689
Armonius vielleicht 689 vielleicht 701
Agrebert vielleicht 701 vielleicht 710
Bertalamius 711 715
Abbo 716 716
Pepo 716 722
Volchisus, oder Bolchisus? 722 vielleicht 730
Agronius vielleicht 730 vielleicht 732
Madalveus 753 774 oder 776
Peter, auch Petrus um 780 804 oder 805
Austram 798 oder 813 802 oder 818
Heriland, auch Heviland 802 oder 818 11. Juli 824
Hildin, auch Hilduin 824 13. Januar 847
Hatto, auch Aldo 847 1. Januar 870
Bernhard 870 31. Dezember 879
Dado, siehe auch: Matfriede 880 7. Oktober 923
Hugo I. 923 925, † 926
Bernoin, auch Bemuin, Neffe von Bischof Dado 925 939
Berengar 939 oder 940 959 oder 960
Wigfried, auch Wieyfried 959 oder 962 31. August 983
Hugo II. vielleicht 983 984
Adalbero I. (Wigeriche) 984 16. Oktober 984
Adalbero II. (Wigeriche) 985 18. April 990
Haimo 990 21. April 1024
Reginbert 1024 29. April 1039
Rithart, auch Richard (I.) 1039 7. November 1046
Dietrich, auch Theoderich 1046 oder 1047 28. April 1089
Richhard I. (II.) von Brie 1089 8. März 1107
Richard II. (III.) von Grandpré 1107 1114
Mazo (Administrator) 1114 1117
Heinrich I. von Blois 1117 1129
Ursio 1129 1131, † 1149
Adalbero III. (Haus Chiny) 1131 1156, † 1158
Albert I. von Marcey 1156 14. April 1162
Richard III. (IV.) von Durbuy (Haus Namur) 1163 1171
Arnulf von Chiny (Haus Chiny) 1172 14. August 1181
Heinrich II., Graf von Castel 1181 1186
Albert II. von Hiergis 1186 25. Juli 1208
Robert I., Graf von Grandpré 1208 25. August 1216
Johann I. von Aspremont 1217 1224
Rudolf von Thorotte, auch Radulf von Torote (Haus Thorotte) 1224 21. April 1245
Wido I. von Traignel, auch Guido von Traiguel 1245 1245
Wido II. von Mellote, auch Guido von Mello (Haus Mello) 1245 2. Februar 1247
Johann II. von Aix 1247 10. August 1252
Jacques I. Pantaléon 1251 1255
Robert II. von Medidan (Mailand, Midan) 1255 7. September 1271
Ulrich von Sarnay 1271 4. Februar 1273
Sedisvakanz 1273 1275
Gérard de Grandson, auch Gerhard von Granson 1275 1278
Heinrich III. von Granson 1278 1286
Sedisvakanz 1286 1289
Jakob II. von Ruvigny 1289 1296
Johann III. von Richericourt 1297 1302
Thomas von Blankenberg 1303 1305
Nikolaus I. von Neuville (Neufville) 1305 1312
Henrich IV. von Aspremont 1312 1349
Otto von Poitiers (Haus Poitiers-Valentinois) 1349 1351
Hugo III., Graf von Bar 1352 1361
Johann IV. von Bourbon-Montperoux 1362 1371
Johann V. von Dampierre-St. Dizier (Haus Dampierre) 1371 1375
Guido III. von Roye 1375 1379, † 1380
Leobald von Cousance 1380 1403 oder 1404
Johann VI. von Saarbrücken 1403 oder 1404 1419
Ludwig I., Herzog von Bar (Administrator) (Haus Scarponnois) 1420 1423
Raimundus 1423 1423
Wilhelm von Montjoie 1423 1424
Ludwig I., Herzog von Bar, zum 2. Male 1424 1430
Louis de Haraucourt 1430 1437
Guillaume Fillastre der Jüngere (danach Bischof von Toul) 1437 1449
Louis de Haraucourt, zum 2. Male 1449 1456
Guillaume de Haraucourt 1457 1500
Warry de Dompmartin, auch Warich 1500 1508
Louis de Lorraine 1508 1522
Jean de Lorraine (auch Bischof von Toul und Metz) 1523 1544
Nicolas de Lorraine, duc de Mercœur 1544 1547 oder 1548
Nicolas (Nikolaus) III. Psaume 1548 1575
Nicolas (Nikolaus) IV. Bousmard 1575 oder 1576 1584
Charles de Lorraine-Vaudémont (auch Bischof von Toul) 1585 1587
Nicolas (Nikolaus) V. Boucher 1588 1593
Christophe de la Vallée (Administrator) 1593 1601
Éric de Lorraine-Vaudémont 1593 1610 oder 1611
Charles de Lorraine-Chaligny 1610 oder 1611 1622
François de Lorraine-Chaligny 1622 oder 1623 1648, (1661) † 1671
Säkularisierung des Bistums: Verdun wird 1648 von Deutschland an Frankreich abgetreten.
Armand de Monchy d'Hocquincourt 1667 1679
Hippolyte de Béthune (Haus Béthune) 1681 1720
Charles-François d'Hallencourt de Dromesnil 1721 1754
Aymar-Fr.-Chrétien-Mi. de Nicolai 1754 1769
Henri-Louis-René des Nos 1770 1793
Etienne-Bruno-Marie d'Arbou (auch Bischof von Bayonne) 1823 1830
François-Joseph de Villeneuve-Esclapon 1826 1831
Placide-Bruno Valayer 1832 1836
Augustin-Jean Le Tourneur 1836 1844
Louis Rossat 1844 1866
Augustin Hacquard 1867 1884
Jean-Natalis-François Gonindard (danach Erzbischof von Rennes) 1884 1887
Jean-Pierre Pagis 1887 1901
Louis-Ernest Dubois (danach Erzbischof von Bourges) 1901 1909
Jean Arturo Chollet (danach Erzbischof von Cambrai) 1910 1913
Charles-Marie-André Ginisty 1914 1946
Marie-Georges Petit 1946 1963
Pierre Francis Lucien Anatole Boillon 1963 1986
Marcel Herriot 1987 1999
François Maupu 2000

Literatur[Bearbeiten]

  • Ernst Friedrich Mooyer: Verzeichnisse der deutschen Bischöfe seit dem Jahr 800 nach Chr. Geb., Minden 1854, S. 121–122.
  • Max Wilberg: Regententabellen – Eine Zusammenstellung der Herrscher von Ländern aller Erdteile bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. 1987 by Transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin. Unveränderter fotomechanischer Nachdruck der Auflage Frankfurt/Oder, 1906 ISBN 3-344-00094-2.