Erzbistum Cambrai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Cambrai
Karte Erzbistum Cambrai
Basisdaten
Staat Frankreich
Metropolitanbistum Erzbistum Lille
Diözesanbischof François Garnier
Generalvikar Paul Lamotte
Fläche 3.420 km²
Pfarreien 334 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 1.018.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 914.703 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 89,9 %
Diözesanpriester 213 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 14 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 32 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 4.030
Ordensbrüder 15 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 327 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Notre-Dame de Grâce
Website www.cathocambrai.com

Das Erzbistum Cambrai (lat.: Archidioecesis Cameracensis) ist ein im Norden Frankreichs gelegenes Bistum der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Cambrai.

Geschichte[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Roman Catholic Archdiocese of Cambrai – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Die Kathedrale Notre Dame in Cambrai