Little Big Soldier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Little Big Soldier
Originaltitel Da bing xiao jiang (大兵小將)
Produktionsland China
Hongkong
Originalsprache Hochchinesisch
Erscheinungsjahr 2010
Länge 96 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Ding Sheng
Drehbuch Jackie Chan
Produktion Jackie Chan
Solon So
Musik Xiao Xe
Kamera Zhao Xiaoding
Schnitt Ding Sheng
Besetzung

Little Big Soldier ist eine in China und Hongkong produzierte Direct-to-DVD-Abenteuer-Komödie aus dem Jahr 2010 mit Jackie Chan und Lee-Hom Wang in den Hauptrollen. Der Film feierte am 17. Februar 2010 auf der Berlinale 2010 seine Weltpremiere. Im Herbst 2010 erschien er als DVD und Blu-ray Disc.

Handlung[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Handlung unvollständig.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Im Jahr 227 v. Chr., noch bevor das chinesische Reich gegründet wurde, kommt es zwischen den zahlreichen kleinen Königreichen immer wieder zu erbitterten Kämpfen um die Vorherrschaft im Lande. Bei einer dieser blutigen Schlachten zwischen den verfeindeten Armeen von Liang und Wei scheinen alle Soldaten von Pfeilen getötet worden zu sein. Nur wenige, wie der alte Soldat Leung Kwok, überlebten. Dieser hatte sich mit einer Pfeilattrappe tot gestellt und konnte so dem Massaker entgehen. Er bemerkt, dass auch einer der Feinde überlebt hat und es gelingt ihm diesen, den verwundeten feindlichen General Weiguo, als Kriegsgefangenen zu nehmen. Er beabsichtigt für ihn eine Belohnung einzufordern, um so dem weiteren Kriegsdienst zu entgehen. Jedoch wird die Reise zurück zu seiner Armee mit dem brisanten Gefangenen für beide ein Kampf ums Überleben, denn die Armee aus Wei beabsichtigt unter ihrem Anführer Prinz Wen den General zu befreien.[1]

Produktion und Kritiken[Bearbeiten]

Der Film wurde zwischen Januar und Februar 2009 produziert. Er war laut Angaben schon seit 20 Jahren in Planung. Die Dreharbeiten begannen jedoch erst 2009, weil Chan erst das Drehbuch zum Film schreiben wollte, wenn die Popularität des Hongkong-Films steigen würde.

„Sieht man aber einmal von dem finalen Einigungsgetöse ab, bietet der Film durchweg unterhaltsames und liebevoll gestaltetes, wenngleich anspruchsloses und klischeebelastetes Mainstreamkino mit asiatischen Klängen, bei dem auch die für Chan üblichen Outtakes während des Abspanns nicht fehlen dürfen.“

Lars Schnell: MovieMaze[2]

Computerspiel und Blu-ray[Bearbeiten]

  • Am 20. November 2009 kündigte Jackie Chan in Peking gemeinsam mit Universal Culture Limited und EURO WEBSOFT an, dass ein Computerspiel zum Film erscheinen wird. Bei einer Konferenz wurden die Charaktere von Chan und Wang im Spiel gezeigt.[3] Am 26. Januar 2010 wurde er unter den Namen Flash Little Big Soldier (Chinesisch: FLASH大兵小將) veröffentlicht. Das Spiel gibt es jedoch nur auf Chinesisch.
  • Am 15. November 2010 erschien der Film auch auf Blu-ray Disc.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Little Big Soldier auf filmstarts.de, abgerufen am 26. Mai 2013.
  2. Little Big Soldier – Kritik auf moviemaze.de, abgerufen am 26. Mai 2013.
  3. Big Soldier Game auf superchanblog.blogspot.de, abgerufen am 26. Mai 2013. (Seite von Jackie Chan)