Lohusuu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lohusuu
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Ida-Virumaa lipp.svg Ida-Viru
Koordinaten: 58° 57′ N, 27° 3′ O58.94333333333327.045Koordinaten: 58° 57′ N, 27° 3′ O
Fläche: 102 km²
 
Einwohner: 785 (2010)
Bevölkerungsdichte: 8 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: Ants Rummel[1]

(SDE)

Postanschrift: Avinurme tee 49
42001 Lohusuu
Webpräsenz:
Karte von Estland, Position von Lohusuu hervorgehoben

Die Landgemeinde Lohusuu (Lohusuu vald) liegt im Kreis Ida-Viru im Nordosten Estlands.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Landgemeinde liegt im Süden des Landkreises. Sie grenzt auf 17 Kilometer Länge an den größten See Estlands, den Peipussee (Peipsi järv). Lohusuu vald hat eine Fläche von 102 km². Darauf leben 785 Einwohner (Stand: 1. Januar 2010).

Gliederung[Bearbeiten]

Evangelisch-lutherische Kirche im Hauptort Lohusuu

Neben dem Hauptort Lohusuu gehören zur Landgemeinde die Dörfer Jõemetsa, Kalmaküla, Kärasi, Ninasi, Piilsi, Raadna, Separa, Tammispää und Vilusi.

Gemeindewappen[Bearbeiten]

Der obere Teil des Wappens weist auf die Wälder und Felder hin der Gemeinde hin. Das untere blaue Feld steht für den Peipussee. Die Farben grün und blau symbolisieren zudem die historische Zugehörigkeit zum Kreis Tartu. Silber steht für den Kreis Ida-Viru.

Die beiden Hufeisen stehen für die estnischsprachige und russischsprachige Bevölkerung der Landgemeinde und für den historisch wichtigen Postkurs, der durch Lohusuu führte. Die Wellenlinie und der Angelhaken weisen auf die Flüsse und den Fischfang hin.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. https://lohusuuvv.kovtp.ee/et/uldinfo
  2. https://lohusuuvv.kovtp.ee/et/tutvustus-ja-asukoht