Lord Chief Justice of England and Wales

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Abbildung Gordon Hewart, 1. Viscount Hewart in der Robe des Lord Chief Justice of England aus der Krönungsserie der Firma Player's cigarettes 1937

Der Lord Chief Justice of England and Wales ist nach dem Lordkanzler der zweithöchste Richter am Courts of England and Wales und der Vorsitzende Richter sowohl der Strafrechtsabteilung am Court of Appeal als auch in der Queen’s Bench Division des High Court.

Ursprünglich hatten die drei Gerichtshöfe des Common Law, der Court of Common Pleas, der Court of the King’s (or Queen’s) Bench und der Court of the Exchequer jeweils ihren eigenen Chief Justice. Der des Exchequer Court war der Lord Chief Baron of the Exchequer, der des Common Pleas wurde Chief Justice of the Court of Common Pleas genannt, allein der Vorsitzende des King’s (or Queen’s) Bench wurde einfach Lord Chief Justice genannt. Die Gerichtshöfe wurden allerdings 1875 zusammengelegt, wodurch nur noch ein Chief Justice übrig blieb.

Daneben gibt es auch noch einen Lord Chief Justice of Northern Ireland. Das schottische Äquivalent zum Lord Chief Justice ist der Lord President of the Court of Session, welcher in Personalunion auch den Posten des Lord Justice General am High Court of Justiciary besetzt.

Zurzeit ist Lord Thomas of Cwmgiedd Lord Chief Justice of England and Wales.

Lord Chief Justices, King’s (Queen’s) Bench, bis 1875[Bearbeiten]

Lord Chief Justices of England (später England and Wales), 1875 bis heute[Bearbeiten]