Losenburg (Velbert)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.3488667.013437210Koordinaten: 51° 20′ 56″ N, 7° 0′ 48″ O

Losenburg
Stadt Velbert
Höhe: ca. 210 m
Einwohner: 5236
Postleitzahl: 42549
Vorwahl: 02051
Losenburg (Nordrhein-Westfalen)
Losenburg

Lage von Losenburg in Nordrhein-Westfalen

Velbert-Losenburg oder auch Losenburg/Plätzchen ist ein Stadtteil von Velbert. Dort leben heute 5236 Menschen.[1] Der Stadtteil ist vor allem durch Ein- und Mehrfamilienhäuser geprägt und weist nur vereinzelt Hochhäuser auf.

Geografische Beschreibung[Bearbeiten]

Geografisch wird Velbert-Losenburg durch Heiligenhaus-Tüschen im Westen, die Krehwinkler Höfe im Süden, Langenhorst im Nordosten, Essen-Oefte im Nordwesten und Friedfeld im Osten begrenzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Abschnitt Geschichte bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Die Losenburg war im Mittelalter eine Honschaft der Abtei Werden. Im 16. Jahrhundert wurde die Honschaft Losenburg dem Einflussbereich Velberts zugeschlagen, da sich die dortige Bevölkerung dem Protestantismus anschloss und nun das Luthertum annahm. Seit dem 19. Jahrhundert war diese ein fester Bestandteil der damaligen Bürgermeisterei Velbert, zu der damals auch das Dorf Heiligenhaus gehörte.

Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges (Mai 1945) war die Struktur des Stadtteils noch sehr ländlich geprägt. Aber rund drei Wochen nach Kriegsende wurde dort mit dem Bau der ersten Wohnhäuser begonnen. Seit Ende der 1950er Jahre entwickelte sich der Stadtteil zum bevorzugten Wohngebiet, da er an ausgedehnten Wäldern lag, und bildet bis heute noch eine der sogenannten „grünen Lungen“ der Stadt.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr

Der Stadtteil Losenburg wird im Süden durch die Anschlussstelle Velbert-Nord an die A44 und A535 angebunden. Auch verläuft die B224 von Velbert nach Essen.

Busverkehr

Durch die Losenburg führen drei Linien des Ortsbusses Velbert, die OV2, OV3 und OV6, die den Stadtteil an die Stadtmitte und an die Stadtteile Velbert-Nordpark und Velbert-Langenhorst einerseits und den Stadtbezirk Velbert-Langenberg anderseit anbinden. In Velbert-Langenberg ist am Bahnhof Langenberg ein Umstieg in die Linie S9 möglich. Außerdem befahren die Buslinien 169 (Essen-MargarethenhöheBredeney - Werden SVelbert, Berliner Straße) und 774 (Essen-Kettwig - Heiligenhaus – Losenburg) sowie der NE8 (Essen, HbfBredeney - Werden SVelbert, Willy-Brandt-Platz) den Stadtteil.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.velbert.de/buergerinfo/umwelt-stadtplanung/stadterneuerung/birth/interessantes.asp