Lothar Grützner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lothar Grützner (* 20. November 1926 in Dresden) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Er spielte von Ende der 1950er bis Anfang der 1980er Jahre Nebenrollen in verschiedenen Filmen, so u. a. in Die Nacht vor der Premiere (1959), Das Gewissen (Fernsehtitel Verfolgungsjagd um Mitternacht; 1974) und im Fernsehfilm Die Eingeschlossenen von Altona (1980), ferner spielte er den Sergeant Robbins in dem 1965 gedrehten Dreiteiler Die Gentlemen bitten zur Kasse. In Episodenrollen war er z. B. in den Serien Cliff Dexter (1968), Graf Yoster gibt sich die Ehre (1969) und Tatort (1972) zu sehen.

Bekannt ist Lothar Grützner jedoch hauptsächlich als Sprecher. So sprach er zahlreiche Rollen in Hörspielen, darunter 1981 die Hauptrolle in der Hörspielserie Detektiv Kolumbus & Sohn. In der Sesamstraße stattete er Grobi im Restaurant als anspruchsvoller Gast des Öfteren stimmlich einen Besuch ab.

Als Synchronsprecher lieh er u. a. Neil Hamilton als „Commissioner Gordon“ in der Serie Batman, Herb Edelman als „Stan Zbornak“ in Golden Girls, Harve Presnell als „Mr. Parker“ in Pretender und Jerry Adler als „Hesh Rabkin“ in der Mafiaserie Die Sopranos seine Stimme.

Lothar Grützner lebt in Hamburg.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]